Ärztearbeitskreis Stuttgart: null Medienresonanz (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 10.09.2018, 21:27 (vor 454 Tagen) @ H. Lamarr

Sinn und Zweck eines Offenen Briefes ist es, Aufsehen zu erregen und Aufmerksamkeit zu ernten. Doch der jüngste Offene Brief des Ärztearbeitskreises Stuttgart fand den Weg in die Medien nicht. Google News listet für den Suchbegriff "Ärztearbeitskreis digitale Medien Stuttgart" derzeit keinen einzigen aktuellen Treffer auf. Dies ist unerquicklich für den Arbeitskreis. Denn aus meiner Sicht ist dieser Gruppe nicht die Erreichung eines gesteckten Ziels wichtig, sondern, und dies stützt auch der Drang zu Offenen Briefen, wichtig ist der Weg zum Ziel. Einfacher ausgedrückt: Die Alarmärzte wollen mit Hilfe der Medien das Thema "Risiko Mobilfunk" in der öffentlichen Diskussion halten. Warum? Bei einigen vielleicht aus Überzeugung, bei anderen ganz sicher aus kommerziellem Interesse an einer möglichst endlosen Dauer der Mobilfunkdebatte. Ängste vor Funk wecken oder schüren bildet eine breite Geschäftsgrundlage nicht nur für profitorientierte Ärzte wie man <hier> anhand konkreter Beispiele sehen kann.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Medienresonanz


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum