Eva W. will jetzt auch auf LTE900 reagieren (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Freitag, 19.01.2018, 21:31 (vor 1712 Tagen)

Eva W. schreibt:

Lieber Herr Jakob!

Vielen Dank! Ich brauche gar nicht zu rechnen, ich fühle es zu deutlich. Seit MB 09 (GSM 900 gekoppelt mit LTE 945) hilft Abschirmen kaum mehr. Vibrieren Tag und Nacht. Hitze auf der Haut auf der Mast zuwandten Seite. Alle bisherigen Beschwerden verstärkt.

Wo immer sie das souverän eingestreute Kauderwelsch "MB 09" und "LTE 945" ("gekoppelt" mit GSM900) aufgeschnappt hat, es geht lediglich darum, dass die Deutsche Telekom seit Frühjahr 2017 bis Ende 2019 alle ihre GSM900-Basisstationen zusätzlich mit LTE900 ausstatten möchte. Das kann jeder im www nachlesen. LTE900 hat wegen der niedrigeren Trägerfrequenz gegenüber LTE1800 eine deutlich bessere Gebäudedurchdringung. Auch das kann jeder im www nachlesen. Doch jetzt kommt das Aber:

Münchener Stadtgebiet (Ausschnitt) und dessen momentane LTE800/900-Abdeckung
[image]

Die heute abgerufene Karte der Netzabdeckung zeigt mit einem magentafarbenen Kreissymbol die Lage des Anwesens von Frau W. und rostrot die Abdeckung mit LTE900 (auf der verlinkten Seite redet die Telekom allerdings nur von LTE800). Wie unschwer zu erkennen ist, liegt das Anwesen von Frau W. in unverseuchtem Gebiet, noch trennen sie ein paar Kilometer von LTE800/900. Dass sie es dennoch schon spürt, ist entweder einer fehlerhaften Karte der Telekom zu verdanken oder den ausgedehnten Forschungsreisen von Frau W. im www.

Wie auch immer: GSM900 hat Frau W. einst völlig unbeschadet überstanden. Dann wurde sie mit UMTS (2,1 GHz) Ende 2004 angeblich elektrosensibel und jetzt reagiert sie auch auf LTE800/900, obwohl dies laut Telekom-Karte ihr Lieblingssender noch gar nicht ausstrahlt. Rätsel über Rätsel. Mein Bauch sagt mir, am kommenden Montag wird bei der Telekom das Telefon (Festnetz) energisch klingeln. Ob wir das Ergebnis des Gesprächs erfahren hängt davon ab, welche Antworten die Anruferin bekommt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum