Verein für Elektrosensible: Kontaktaufnahme mit Hindernissen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 05.11.2017, 12:05 (vor 711 Tagen)

Der "Verein für Elektrosensible", München ist per E-Mail nicht zu erreichen, denn eine E-Mail-Adresse wird auf der Website nicht angegeben, lediglich eine Telefonnummer mit Mailbox. Ersatzweise bietet der Verein ein Webformular an, das ich heute wegen einer Anfrage verwenden wollte. Doch das Formular sträubte sich 2-mal erfolgreich, erst der dritte Anlauf gelang.

Leeres Kontaktformular
[image]

Der erste Anlauf scheiterte, weil die "Elektrosensiblen" wenig sensibel einen Kontaktsuchenden das Formular ausfüllen und eine kleine Rechenaufgabe lösen lassen, nur um dann die Kontaktaufnahme zu verweigern. Im konkreten Fall ließ man mich ungebremst tippen, nur um nach dem Absenden mitzuteilen: Ätsch, mehr als 700 Zeichen sind nicht erlaubt. Wie viele Zeichen man über Soll ist, muss man selber herausfinden.

Text der Nachricht zu lang
[image]

Nachdem ich um 17 Zeichen gekürzt hatte, scheiterte der zweite Anlauf, weil jetzt diverse Zeichen im Text als unzulässig erklärt wurden, u.a. so "sicherheitskritische" Zeichen wie öffnende und schließende runde Klammern :no::

Textlänge okay, doch jetzt werden verbotene Zeichen bemängelt
[image]

Notgedrungen musste ich also auf die Quellenangabe (Link) im Text verzichten und den Wortlaut so umformulieren, dass keine Klammern mehr drin waren. Erst dann nahmen die "Elektrosensiblen" die Anfrage an.

Ich schreibe dies hier, um a) anderen ähnliche schlechte Erfahrungen mit der Website der Münchener "Elektrosensiblen" zu ersparen und b) in der leisen Hoffnung, der Webmaster des Vereins möge sich erbarmen, und Kontaktsuchende deutlich auf die Einschränkungen seines (noch leeren) Formulars hinweisen, bevor diese wegen wiederholter Fehlversuche entnervt aufgeben.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
, München, RGU, EHS-Verein, Linkschleuder, Zuwendung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum