Kann Elektrosmog den Immobilienwert beeinflussen? (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 26.05.2017, 18:08 (vor 901 Tagen)

Kann Elektrosmog den Immobilienwert beeinflussen? Antwort auf diese Frage verspricht eine 2-teilige "Abhandlung", die der unterfränkische Baubiologe Dr. Moldan in den Heften 1/2016 und 4/2016 von "Grundstücksmarkt und Grundstückswert" veröffentlicht hat (Zeitschrift für Immobilienwirtschaft Bodenpolitik und Wertermittlung).

Doch der Beitrag enttäuscht. Denn in Teil 1 geht es nur um Grundlagen des Elektrosmogs und auch in Teil 2 wird das angekündigte Thema zum Schluss hin nur oberflächlich gestreift. Moldan berichtet selbst Binsenweisheiten vorsichtig im Konjunktiv (Beispiel: "Folgende Kriterien können bei Miet- oder Kaufinteressenten einer Immobilie wertmindernd angesehen werden ..."), konkrete Angaben, etwa wie stark sich ein nur 50 Meter entfernter Sendemast auf den Wert einer Immobilie auswirkt, gibt es nicht. Es kann sie auch schlecht geben, denn das Thema "Wertverlust wegen Sendemast" wurde zuletzt vor ungefähr zehn Jahren diskutiert und blieb bereits damals im Sumpf des Ungewissen stecken. Inzwischen haben sich die Leute weitgehend an den Anblick von Sendemasten gewöhnt, von Wertverlusten ist so gut wie nicht mehr die Rede. Im Gegenteil: Wer eine Immobilie in einer mobilfunktechnisch schlecht erschlossenen Lage anbietet, muss mit Abschlägen rechnen. Davon redet Herr Moldan natürlich nicht, sein Geschäftsmodell beruht auf subjektiver Angst vor Elektrosmog. Hätte er Biologie studiert, würde er womöglich Arachnophobikern gegen Honorar die Spinnen aus dem Haus verjagen.

Hintergrund
Wertminderung bei Immobilien wegen Elektrosmog

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Wertverlust, Immobilien, Schaden, Immobilienmakler, Wertminderung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum