Keine DNA Schäden in neuronalen Zellen (Forschung)

Dr. Ratto, Freitag, 30.12.2016, 11:12 (vor 1027 Tagen)

RF-EMF exposure at 1800 MHz did not elicit DNA damage or abnormal cellular behaviors in different neurogenic cells.

Es wurden drei Zelllinien untersucht, und zwar neuronale Krebszellen (Neuroblastom, Glioblastom). Zwei dieser Linien wurden auch in ATHEM-2 untersucht und als "sensitiv" gegenüber hochfrequenten Feldern eingestuft. Das Untersuchungsprotokoll war ähnlich wie bei REFLEX und ATHEM-2 - intermittierend mit 5 min an 10 min aus. Die Exposition war mit 4 W/kg höher (ATHEM-2 0,25 - 2 W/kg), die Expositionsdauer anders: 1, 6, und 48 Stunden (ATHEM-2 6, 16, 24 Stunden). Auch die Untersuchungsmethode war eine andere: es wurden die DNA Schäden direkt mit fluorescentem Farbstoff markiert. Comet Assay kam nicht zur Anwendung.

Einer der Autoren ist Zhengping Xu von der Zhejiang University in Hangzhou. 2007 hat er noch bei Bioinitiative mitgemacht, 2012 nicht mehr.
In China war er Leszczynskis Gastgeber.

Tags:
, ICNIRP, DNA-Schäden, Athem-2, Zhengping


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum