Überzeugte Elektrosensible: Neues von Suzanne S. (Elektrosensibilität)

KlaKla, Mittwoch, 09.11.2016, 16:44 (vor 1447 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von KlaKla, Mittwoch, 09.11.2016, 17:02

Drei Studentinnen haben das Interview gemacht, zu welchem Zweck ist unbekannt. Kann also ein Auswurf einer Hausarbeit sein oder ein Interview für ne Art Schülerzeitung. Kein kritisches Hinterfragen. Eher ein erneuter Versuch eine selbst diagnostizierte EHS als Opfer darzustellen. So was brauchen Nutznießer wie z.B. Filmemacher, Baubiologen oder aber externe Funknetzplaner. Da es keine neuen EHS gibt, beleibt nur der Griff in die Mottenkiste. Ulrich W. aus Augsburg scheint wohl nicht mehr zur Verfügung zu stehen.

Vom Inhalt, nichts neues, Frau Sohmer beklagt zum xten mal ihre persönlich gewählt Isolation. Und schuld daran sind andere. Das sie krank ist, glaub ich ihr aufs Wort. Aber nicht, dass Hochfrequenz ihre Leiden auslösten.

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum