Desinformation über Funkrisiken: TV-Sender feuert Mitarbeiter (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 02.11.2016, 13:04 (vor 1131 Tagen)

Der australische TV-Sender ABC spielt mit dem Gedanken, seine wöchentliche Wissenschaftssendung "Catalyst" aufzugeben und deren elf Mitarbeiter zu entlassen. Anlass zu diesem Schritt ist die Ausstrahlung der Folge »Wi-Fried?« (Wortspiel aus WiFi und fried -> gebraten, frittiert), in der W-Lan und Handys in Verbindung mit Gesundheitsrisiken bis hin zu Hirntumoren gebracht wurden. Ein nachträgliche Prüfung im Juli hatte ergeben, dass diese im Februar 2016 ausgestrahlte Folge fachlich unqualifiziert (unausgewogen) berichtete und gegen das Neutralitätsgebot des Senders verstößt. Dr. Maryanne Demasi, Moderatorin und Leiterin der Sendung ist seither von ihren Aufgaben entbunden und beurlaubt worden. Demasi moderierte zuletzt auf "Bewährung", nachdem sie im Oktober 2013 schon einmal wegen tendenziöser Berichterstattung in die Kritik geriet.

Quelle: ABC's Catalyst staff to be sacked and weekly TV show format scrapped

Nachricht: Teilnehmer "schilte6i" im Gigaherz-Forum.

Hintergrund
Maryanne Demasi (englisch)
Von Mobilfunkgegnern gestartete Petition zugunsten von M. Demasi
Simon Chapman vs. Devra Davis

In die Kritik geratene Folge »Wi-Fried?« der Sendereihe »Catalyst«

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum