Des bösen Geistes Kind Hans Ulrich (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 23.10.2016, 22:46 (vor 1801 Tagen) @ H. Lamarr

Die aktuellste Langzeitstudie von September 2015 an Kühen hat gezeigt, dass Hochspannungsleitungen und deren Elektrosmog in der Zirbeldrüse im Gehirn eine geringere Melatoninproduktion und somit Schlafstörungen verursachen.

Herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun!

Unser treuer Leser Hans Ulrich Jakob hat die Anregung hier dankbar aufgegriffen und unverzüglich in einen typisch eigenleistungsarmen Gigaherz-Beitrag umgemünzt. Der Gigaherz-Präsident tischt seinen Lesern 1:1 die Presse-Information der Uni Duisburg-Essen auf, so wie sie "Gast" (oben) verlinkt hat, nirgends sonst wurde derzeit dieser Link so gesetzt. Die gut begründeten Einwände des "lieben Alexander Lerchl" gegen ebendiese Studie lässt der greise Ex-Elektriker hingegen weg. Womit er wieder einmal schön deutlich macht, wes bösen Geistes Kind er ist, selbst wenn zu seiner Entschuldigung geltend gemacht wird, er hätte die Kritik an der muhlikuhlaren Melatoninstudie aller Wahrscheinlichkeit nach ohnehin nicht begriffen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Copy-Paste, Zensur, Schweiz, Narrenhaus, Querulant


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum