Bayerischer Staat förderte Memon finanziell (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 17.06.2016, 21:08 (vor 2900 Tagen)

Im August 2014 berichtete die Firma Memon Bionic Instruments, Rosenheim, sie erhalte Förderung für Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Förderer sei die Bayern Innovativ GmbH im Auftrag des bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, gefördert worden seien Untersuchungen zur Optimierung des statischen Magnetfeldes in Innenräumen :surprised:.

Der Bayerische Staat fördert ein Unternehmen, das meiner Einschätzung nach mit dubiosen Produkten der pseudowissenschaftlichen Esoterik Leichtgläubigen das Geld aus der Tasche zieht und das bei Psiram einen Eintrag hat?

Ich fragte bei der Förderstelle nach und bekam zur Auskunft: Stimmt, Memon wurde im bayerischen Programm "Innovationsgutschein" zweimal für eine externe FuE-Dienstleistung gefördert. Das war's aber auch schon. Mehr wollte Bayern Innovativ nicht preisgeben, die geförderten Unternehmen genössen Vertrauensschutz, weitere Informationen würden aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht herausgegeben. Schon eine feine Sache, dieser Datenschutz, auch als Allzweckwaffe gegen neugierige Frager ist er unverzichtbar.

Hintergrund
Das bayerische Wirtschaftsministerium bewirbt die Innovationsgutscheine als "schnelles" Förderprogramm in drei Varianten, bei dem es bis zu 80'000 Euro pro Gutschein abzugreifen gibt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
, Fördermittel, Memon


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum