Umweltmedizin: MCS-Kranke kritisch, EHS-Kranke ergeben (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 06.04.2016, 00:29 (vor 1324 Tagen)

MCS-Kranke haben zur pseudowissenschaftlichen Umweltmedizin teils eine mMn erstaunlich klarsichtige Haltung, wie man in diesem Forenstrang nachlesen kann. Da sind unerwartet kritische Einträge von "Betroffenen" mit dabei. Ich finde das deshalb überraschend, weil in der EHS-Szene vergleichbares nicht zu vernehmen ist. Dort verbünden sich Vereine wie Diagnose-Funk und der Verein für Elektrosensible, München, geradezu mit den Esoterik-Medizinern und hofieren diese. Kritische Worte wie von den MCS habe ich aus dieser Richtung kein einziges mal vernommen und in den einschlägigen beiden Foren (hese & Gigaherz) ist mir ebenfalls keine Distanzierung "Betroffener" gegenüber Scharlatanen gewahr.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
MCS, Klinische Umweltmedizin, Umweltkranke, Scharlatane


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum