Smart Meter: Appell an Fraktionsvorsitzende (Esoterik)

H. Lamarr @, München, Montag, 04.04.2016, 23:15 (vor 1319 Tagen)

Die sogenannte Kompetenzinitiative hat zwar keinen blassen Schimmer von der Technik intelligenter Messsysteme (Smart Meter), dennoch appelliert der Altherrenklub (PDF, 3 Seiten) wieder einmal mit gewohnter Dramatik, diesmal an die Fraktionsvorsitzenden im Deutschen Bundestag. Die armen Schweine. Hier eine Kostprobe, die zeigt, wo's lang geht, Neues ist nicht dabei:

Auch die Sorge um Gesundheits- und Umweltverträglichkeit rückt zunehmend in den Fokus. Umwelt-, Verbraucher- und Betroffenenorganisationen legen mit guten Argumenten dar, dass die Strahlenbelastung in deutschen Haushalten noch mehr steigt.
Einen ersten Einblick gibt unser aktueller Newsletter, auch in die derzeit laufenden Mobilfunk-Diskussionen insgesamt:
http://kompetenzinitiative.net/KIT/KIT/event/bundestag-neuer-strahlungsherd-im-keller/
Weitere Informationen über den Stand industrieunabhängiger Erkenntnis stellen wir – auch gemeinsam mit anderen Organisationen – gerne zur Verfügung.
Im Bewusstsein wissenschaftlich-medizinisch gesicherter Risiken appellieren wir an Sie als politisch Verantwortliche, im Zusammenhang des vorliegenden Gesetzesentwurfes staatlicher Vorsorgepolitik den Vorrang zu geben. Wir rufen dazu zentrale Argumente industrieunabhängiger Forschung und Wissenschaft ins Gedächtnis.

O Herr, hilf!

Die Fraktionsvorsitzenden werden begeistert sein, dass ihnen endlich mal jemand die Augen öffnet, auf was sie sich da mit Smart Meter, Smart Grid und all diesem neumodischen Zeugs eingelassen haben.

Wagt einer eine Wette, welchen Erfolg die "Kompetenzinitiative" mit ihrem inkompetenten Appell haben wird?

Hintergrund
Deutscher Ärzteappell an die "Bürger in USA"

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Smart-Meter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum