Diagnose Funk erhöht den Mindestbeitrag der Mitgliedschaft (Allgemein)

Trebron, Freitag, 18.12.2015, 19:48 (vor 3075 Tagen) @ KlaKla

Hallo Klakla!
Sind die € 5.- wirklich der Mitgliedsbeitrag? Oder der monatliche Beitrag eines „Förderers“ (Spenders)?
So sieht der Förder-Antrag aus:
https://www.diagnose-funk.org/ueber-diagnose-funk/organisation/diagnose-funk-deutschland/foerderer-werden

Wenn man hier
https://www.diagnose-funk.org/ueber-diagnose-funk/organisation/diagnose-funk-deutschland
schaut, findet man rechts unten den dezenten Hinweis:
„Sollten Sie an einer Mitgliedschaft interessiert sein, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir werden Ihnen einen Mitgliedschaftsantrag zukommen lassen.“

Warum ich frage: Solche „Förderer“ sind keine Mitglieder des eingetragenen Vereins. Die dürfen laut Diagnose-Funk-Satzung zwar bei den zweijährigen Mitgliederversammlungen dabei sein, haben aber kein Stimmrecht. Was mag also das Stimmrecht und die Mitgliedschaft wirklich kosten? Irgendwie beschleicht mich der Eindruck, dass neue Mitglieder gar nicht so erwünscht sind … Wie viele Mitglieder mag der Verein wohl haben?

Tags:
Mitgliederversammlung, Fördermitglied


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum