IZMF stellt Ende 2015 seinen Betrieb ein (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 26.10.2015, 22:36 (vor 1509 Tagen)

Als Vodafone zum Jahreswechsel 2010/2011 aus dem IZMF ausstiegt, sahen Insider das Ende dieses Industrie-Vereins in naher Zukunft. Doch das IZMF hielt länger durch als erwartet. Nun aber haben die Geldgeber den Hahn zugedreht, zum Jahresende 2015 wird das IZMF schließen. Für die vereinigten Mobilfunkgegner ist dies kein Grund zum Feiern. Denn wenn die Mobilfunkindustrie im Informationskrieg um die Deutungshoheit in der Frage "Macht Mobilfunk krank?" abrüstet und ihre Truppen auflöst, dann sieht sie offensichtlich keine ernst zu nehmenden Gegner mehr. Der Krieg, der eigentlich nie wirklich einer war, ist zu ende. Da sich das IZMF jedoch zu keiner Zeit nennenswert um Mobilfunkgegner gekümmert hat, werden die erbittert geführten Schlachten in den Sandkästen der Republik vom Ausscheiden des IZMF unbeeindruckt weitergehen. Weiter oben aber, dort wo es anfängt wichtig zu werden, ist das Haus längst gerichtet.

Das IZMF wurde 2002 unfreiwillig zum Namensgeber für das IZgMF. Angeblich nur knapp entgingen wir seinerzeit wegen dieser Namensgebung einem Begehren auf Unterlassung. Und obwohl das IZgMF seit bald zehn Jahren kein "Informationszentrum gegen Mobilfunk" mehr ist, hat es zwischen Berlin und München keinerlei Zusammenarbeit, Absprachen, Vereinbarungen oder sonst etwas in dieser Richtung gegeben. Im Gegenteil, ich erinnere mich an ein Auskunftersuchen, das ich vor ein paar Jahren an das IZMF richtete. Die Begeisterung darüber hielt sich freilich bei den Berlinern in so engen Grenzen, dass die Anfrage ergebnislos im Sand verlief.

Mit der Aufgabe des IZMF verliert die Mobilfunkdebatte nach der Aufgabe der Forschungsgemeinschaft Funk (zum Jahresende 2009) und der Stilllegung des WIK-EMF-Webauftritts (Januar 2014) die dritte Instanz, die sich um unaufgeregte Aufklärung der Bevölkerung bemüht hat. Diese Aufgabe ruht jetzt allein bei Ämtern und Behörden, und, wenn man einigen verstörten Mobilfunkgegnern glauben möchte, beim IZgMF.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
IZMF


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum