Gerd Ernst Zesar † (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 13.09.2015, 18:00 (vor 2634 Tagen)

Gerd Ernst Zesar war ein überzeugter Mobilfunkgegner der ersten Stunde. Wie wir erst jetzt mitbekommen haben, ist er bereits im Februar 2014 verstorben.

Zesar informierte die lieben Mitstreiter bevorzugt unspektakulär über E-Mail, zuweilen auch via Bürgerwelle und hese-Projekt. 2007 z.B. verbreitete er mit dem Betreff "von einem Menschen mit Hirn" eine Meldung des Biologen Dr. rer. nat. Peter Augustin, in der es u.a. hieß:

Wohin strahlt weit über 99 Prozent der Energie der Sendetürme??? In die Wolken oder Wasserdipole der Luft. Auch alle anderen elektromagnetischen Wechselfelder tun dasselbe.
Alle Statistiken zeigen, daß mit dem anwachsen der Luftelektrizität seit dem Ende des 19. Jahrhunderts auch die Erderwärmung immer weiter steigt.
Schaltet endlich die Sendetürme ab........ Leicht zu verwirklichen und ich denke, daß Drahtfunk und Festnetztelefon ausreichen müßten, weil alle davon betroffen wären.
Laßt uns unsere Wolken!!!!

Dass er damit pseudowissenschaftlichen Blödsinn verbreitete, bemerkte Zesar nicht. Zuletzt wirkte er in Köln als alternativer Gesundheitsberater (Institut für Biomechanik).

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Nachruf, Friedhof


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum