ödp-Journal: Leserbriefe zum Staunen & Schmunzeln (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 04.02.2015, 08:24 (vor 2449 Tagen) @ H. Lamarr

Ungewöhnlich: Üblicherweise werden Leserbriefe ohne Entgegnung veröffentlicht, nur so ist 1:1-Ausgewogenheit von Autoren- und Lesermeinung gewährleistet. Nicht so beim ödp-Journal. Dessen Redaktion hat Kamps Leserbrief an Hensinger weitergereicht und um Stellungnahme gebeten. Unprofessionell. So kommt es, dass auch Peter Hensinger auf Seite 68 zu Wort kommt. Die Zwischenüberschrift "Antwort" ist deplatziert, denn Kamps schrieb nicht Hensinger an, sondern das ödp-Journal. Kamps hätte nun das Recht, seinerseits auf Entgegnung und Ausgleich zum 2:2 zu bestehen.

Dem verantwortlichen Chefredakteur des ödp-Journals fehlt mVn die fachliche Kompetenz. Ähnlich wie bei den Mobilfunkgegner, ist auch hier das Personal das Problem.

Übel, wie hier die Leser/Mitglieder nach Strich und Faden verarscht werden. Vetternwirtschaft wo hin man schaut.

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum