Neue Broschüre: Spannungsfeld Mobilfunk (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 13.01.2006, 01:15 (vor 6105 Tagen)


Infos und Tipps für KonsumentInnen zum Umgang mit Handy und Co.

Die Umweltberatung in Österreich hat eine neue 48-seitige Farbbroschüre mit dem Titel Spannungsfeld Mobilfunk herausgebracht, die für 3 € zuzüglich Versandkosten zu haben ist. Nachfolgend der Original-Werbetext.

E-Smog durch Funktechnik, Strahlungswirkungen, Gesetzliche Regelungen, Tipps zur Verminderung von selbstverursachten Belastungen, andere Gefahren und Umwelt-Nebenwirkungen von Handy und Co.

Angesichts der offensichtlichen Vorteile wird leicht übersehen, dass wir damit unseren Körper auch den möglichen Nebenwirkungen dieser Strahlung aussetzen. Und dass die hemmungslose Benutzung von Mobiltelefonen noch andere Kollateralschäden verursacht: Genervte Mitmenschen, Unfälle und Verkehrstote, teils existenzbedrohende Schulden, und jede Menge Problemmüll um nur einige zu nennen.

In der neuen Broschüre "Spannungsfeld Mobilfunk" finden sich die wichtigsten Informationen über Elektrosmog und "Handy-Strahlung": Der Bogen wird dabei gespannt von der laienverständlichen Erklärung der wesentlichen Fachbegriffe, über die Erörterung der Strahlungswirkungen und der gesetzlichen Regelungen, bis hin zu wichtigen Adressen von Beratungseinrichtungen.

Direkt an KonsumentInnen richtet sich eine Sammlung von Praxistipps für den täglichen Umgang mit strahlenden Geräten - die "5 A's" zum Schutz vor Strahlung: "Abstinenz, Alternativen, Abstand, Abschirmung? und Aufklärung".
Thema der Broschüre sind auch die Gefahren der Handybenutzung abseits der Strahlungwirkung: mehr Elektronikmüll und Stromverbrauch, höheres Risiko beim Autolenken, Handys als Schuldenfalle und lästige Spione.

Die Informationen sind in einer farbigen Broschüre auf 48 Seiten übersichtlich dargestellt. Zu bestellen um € 3,- plus Versandkosten hier:
http://www.umweltberatung.at/start.asp?ID=2447&backbut=yes&m=30

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Stromverbrauch, Kollateralschäden


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum