Jahresbericht 2013: Weniger Anfragen an OeAWI (Forschung)

Gast, Freitag, 30.05.2014, 22:26 (vor 2678 Tagen)

Auszug aus Science.orf.at:

Weniger Anfragen an Integritätsagentur

Die [österreichische] Kommission für wissenschaftliche Integrität verzeichnet im nun veröffentlichten Jahresbericht 2013 einen weiteren Rückgang der eingegangenen Anfragen und daraus eröffneten Fälle, etwa zu Plagiaten und Datenfälschung. 2013 wurden 13 Anfragen gestellt, die zur Eröffnung zweier Verfahren führten.

Vorsitzender Peter Weingart vermutet nach anfänglich besonderer Aufmerksamkeit eine "Routinisierung".

Die Kommission ist ein Organ der 2009 als Verein gegründeten Österreichischen Agentur für wissenschaftliche Integrität (OeAWI). Ihr gehören mittlerweile alle Unis sowie die großen Forschungseinrichtungen und Förderagenturen an. Die aus internationalen Experten zusammengesetzte unabhängige Kommission untersucht Vorwürfe wissenschaftlichen Fehlverhaltens in Österreich, bewertet die Schwere eines Verstoßes und unterbreitet Vorschläge für weitere Maßnahmen. Ob und in welcher Form diese gesetzt werden, obliegt den betroffenen Einrichtungen.

Das zeigt etwa der jüngste Fall, der anonymisiert im Jahresbericht dargestellt wird: Ein Hinweisgeber legte insgesamt vier Veröffentlichungen vor, bei denen der Verdacht auf eine Doppelpublikation bestand (also die gleiche Arbeit ohne Hinweis darauf mehrmals veröffentlicht wurde, Anm.). Für zwei davon wurde bereits ein Hinweis in dem entsprechenden internationalen Fachjournal platziert. Ein Textvergleich der beiden anderen Publikationen (erschienen 2002 bzw. 2009) zeigte - ohne Kennzeichnung - eine weitgehende Textidentität.

Die Kommission beschloss daher, dass die neuere Publikation zurückgezogen werden müsse - der Autor reagierte jedoch nicht auf die ihm dafür eingeräumte dreiwöchige Frist. Folge: Die Kommission musste den Rektor der betreffenden Unis einschalten, auf den weiteren Gang des Verfahrens hat sie keinen Einfluss.

Tags:
OeAWI, Plagiat, Fehlverhalten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum