Mäuse haben Angst vor Forschern (Forschung)

Dr. Ratto, Freitag, 16.05.2014, 21:12 (vor 2594 Tagen) @ Kuddel

Vielleicht sind die männlichen Forscher einfach ruppiger mit den Tieren umgegangen

Eher nicht, das liegt wahrscheinlich wirklich an Duftstoffen (Steroiden, wie Androstenon, Abbauprodukt von Testosteron). Männer riechen stärker danach, und diese Düfte sind bei allen Säugetieren sehr ähnlich. Es geht nicht um den Menschen, sondern um das Geschlecht. Fremde männliche Maus oder Ratte wäre auch ein Stressfaktor, genauso wie sich zwei Rüden oder Kater (nicht kastriert!) meistens nicht vertragen. Wenn eine weibliche Maus ein fremdes Mäusemännchen riecht, führt es sogar zum Schwangerschaftsabbruch (Bruce Effekt). Konditionierung funktioniert eher anders rum - wenn die Tiere ihren Pfleger kennen und ihm vertrauen, weil er sie täglich anständig versorgt, stört es nicht mehr, wenn er ein Mann ist.

Tags:
Mäuse, Schwangerschaft, Tier


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum