Website Funkbewusstsein: Google führt zu Trojanern (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 10.02.2014, 03:02 (vor 3215 Tagen) @ hans

Der Versuch, mit Google in dieser Sache in Kontakt zu treten zeigte mir eindrucksvoll, dass dieses milliardenschwere Unternehmen große Anstrengungen unternimmt, um möglichst keinen direkten Kontakt mit lästigen Kunden pflegen zu müssen.

Geht es vielleicht mit diesem Formular?

Auch dieses Formular passt insofern nicht, weil es ja dem Anschein nach die Suchmaschine Google selbst ist, die zu der verseuchten ZIP-Datei weiter leitet. Ich hab's trotzdem tapfer ausgefüllt, das Maleware-Formular, die gewünschten Belege mitgeliefert und bin jetzt gespannt, ob ich jemals wieder etwas von Google höre. Denn am Schluss der Prozedur entlässt einen das Formular mit dem Orakel:

Wir melden uns nur bei Ihnen, falls wir Rückfragen oder zusätzliche Informationen für Sie haben.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum