Ganzkörper-SAR-Abschätzung in realer Wohnumgebung (Forschung)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 20.10.2013, 16:02 (vor 3133 Tagen)

Die Frage was mit den Passagieren eines Flugzeugs, Eisenbahnwaggons oder Busses passiert, wenn in der Kabine munter Geräte gebraucht werden, die Funkwellen emittieren (Handys, Tablets/Notebooks mit W-LAN), trieb Forscher und Hobby-Forscher schon vor Jahren um. Im Rahmen des EU-Forschungsprojekts "Seawind" wurde 2012 etwas anderes untersucht, nämlich wie sich bei Funkimmission in einem normalen Wohnraum die wirksame Ganzkörper-SAR abschätzen lässt, und welche Immission noch in einem benachbarten Raum ankommt. Leider ist die Arbeit, obwohl mit Steuergeld gefördert, nicht öffentlich zugänglich, sondern nur gegen Cash (31 $). Den Abstract gibt es <hier>.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Forscher, Absorption


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum