Machen 5 m mehr einen 48 m hohen Funkturm zum Gebäude? (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 19.07.2013, 10:35 (vor 2623 Tagen)

In Wolnzach (Bayern) wird darum gestritten, ob ein Funkturm, wenn er von 48 m auf 53 m aufgestockt wird, in den Rang eines Gebäudes aufsteigt. Denn nur wenn dies der Fall ist, kommen Abstandsflächen zu angrenzender Bebauung zum tragen - wie es klagende Anwohner anstreben. Bei einem Ortstermin stellte die aus München angereiste Richterin jedoch fest: „Eine gebäudegleiche Wirkung ist nicht feststellbar und geht von dem Turm nicht aus, schon gar nicht von diesem neuen Gestänge“

Lesen Sie mehr auf: http://www.donaukurier.de/lokales/pfaffenhofen/Wolnzach-Ein-bisschen-dazwischen-gefunkt;art600,2792815#1082580168

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Baurecht, DonauKurier, Bebauung, Abstandsflächen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum