"wuff" und sein heftig gestörtes Verhältnis zur Wahrheit (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Mittwoch, 15.05.2013, 00:17 (vor 4022 Tagen)

am 14. Mai Anno 2013 schrieb "wuff" im gigaherz-Forum:

"E-Mail Adressen zu "knacken" ist Lerchls Spezialität. Er hat sich auch einmal im iz"gegen"mf gebrüstet, die meine ergattert zu haben. Ich finde den Beitrag zur Zeit nicht mehr, wahrscheinlich befindet er sich in nichtöffentlichen "Strategie"-Teil des Forums. Der öffentliche Teil des Forums ist für mich (speziell für mich) immer wieder tageweise gesperrt. Was die Betreiberin damit bezweckt ist unklar, vermutlich versucht sie mich irgendwie auszuspionieren."

Verschwörung wohin man blickt. "Tageweise..." hört sich schlimm an, so wie "Licht nur 2 Stunden im Verlies", "Internet nur gegen Bares", usw. Die Wahrheit ist wie so oft viel banaler, "wuff" hat seine Identität per Unfall selbst enthüllt, und zwar am 18.2.2009:

"Sehr geehrter Herr Lerchl,

wie sollte der Widerruf im Wortlaut lauten?

Mit freundlichen Grüßen

X. XXXX

---

Diese E-Mail wurde von wuff über das Forum auf http://www.izgmf.de/scripts/forum/ gesendet."

Ich glaube ja immer noch, dass so viel Dummheit und Frechheit auf einmal eigentlich gar nicht geht. Eigentlich.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Verschwörung, Gerücht, Narrenhaus, Beweisführung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum