Didier Bellens never said that GSM is dangerous (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 08.03.2013, 20:45 (vor 2468 Tagen)

Einem Bericht des Onlinedienstes Sudinfo.be zufolge soll Didier Bellens, Vorstandsvorsitzender des belgischen Mobilfunk-Netzbetreibers Belgacom Kinder vor dem Gebrauch von Handys gewarnt haben: GSM sei gefährlich! (Google-Übersetzung).

Doch die Authentizität der überraschenden Äußerung wird bestritten. Belgacom-Sprecherin Frédérique Verbiest gegenüber dem IZgMF: "Didier Bellens never said that GSM is dangerous." (deutsch: Didier Bellens hat niemals gesagt, GSM sei gefährlich).

Womit Aussagen gegen Aussage steht. Glaubwürdiger ist jedoch die Darstellung der Sprecherin. Denn dass der Boss eines Netzbetreibers öffentlich erklärt haben soll, GSM sei gefährlich, besteht den Plausibilitätstest nicht.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Anfrage, Belgien, Falschmeldung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum