Die Diffamierpraxis des Prof. Karl Richter (Allgemein)

RDW ⌂ @, Mittwoch, 27.02.2013, 16:42 (vor 2451 Tagen) @ H. Lamarr

Prof. Karl Richter kennt sich mit Diffamieren gut aus.
...
So behauptet Prof. Richtet in einem seiner Pamphlete, Ralf Dieter Wölfle (RDW) habe zugegeben, er werde von einem Mobilfunkanbieter bezahlt.

Wer so etwas liest muss zwangsläufig zu der Einschätzung kommen, RDW wäre als heimlich bezahltes Mietmaul der Mobilfunkindustrie unterwegs gewesen, bis er dies, zur Rede gestellt, zugeben musste.

Dieser emeritierte Literaturprofessor lässt einen doch immer wieder staunen. Auch diesmal wieder darüber, wie er zu dem Glauben gelangen kann, durch die Erfindung und Verbreitung von Unwahrheiten erfolgreich sein zu können. Ist es ihm denn völlig egal, wie unglaubwürdig er sich und seine Jünger damit macht? Dieser Verlust an Ehrgefühl und Anstand kann einem schon richtig leid tun, hat er denn schon früher dichterische Freiheiten höher eingeschätzt als Ehrlichkeit und Faktentreue?

Dieser Hang zum Verfälschen, Tricksen und Täuschen zeichnet etliche öffentlich auftretende Vertreter des mobilfunkkritischen Umfelds aus. Auch wenn sie es nachträglich dann gerne als "Irrtum" darstellen oder einfach dazu schweigen. Ich habe das mehrfach auch als selbst Betroffener erlebt, z. B. auch wie diverse Mobilfunkkritiker die Umstände und zeitliche Abfolge der letzten Phasen meines früheren Forums darstellen bzw. mitgestalteten oder etwa im Schriftwechsel mit einem gewissen Dr. Mutter.

Nach solchen und vielen anderen Erfahrungen wüsste ich inzwischen absolut keinen Grund mehr, weshalb man all diesen feinen Herrschaften auch nur noch ein einziges Wort glauben sollte, das man nicht bei unabhängigen Quellen nachprüfen kann und dort tatsächlich auch so bestätigt findet. Manche Ideologen und Eiferer mögen das anders sehen und sich über jeden neuen Schwindel freuen, der sie zunächst zufrieden stellt oder von dem sie sich geholfen fühlen, doch auf Dauer können sie damit nur verlieren. Zuerst ihre Glaubwürdigkeit, dann ihre Ehre und zuletzt ihren gesamten Kampf. Manche sind dabei schon längst im letzten Stadium, sie wollen es nur nicht wahrhaben und stellen sich in völliger Verkennung der Realität paradoxerweise als DIE kompetenten Saubermänner dar.

RDW

P.S.: Was ich "zuzugeben" habe kann man seit dem Jahr 2001 auf der Kontakt- und Impressumseite meiner Homepage nachlesen.

Tags:
Schweigen, Täuschung, Titel, Irrtum, Verein, Trick, Rentenschock-Phänomen, Tricksen, Ehrlichkeit, Paradox, Sittenbild


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum