Erwiderung zur Presseerklärung des NABU vom 25.01.2011 (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 03.11.2012, 02:38 (vor 3686 Tagen) @ H. Lamarr

Der "Nabu" (Naturschutzbund Deutschland) meldete zu dieser Veröffentlichung des Bienen-Monitorings harsche Kritik an (PDF, 16 Seiten, deutsch):

Diese Kritik wurde im November 2012 im GHz-Forum von Teilnehmer "unsereiner" auf plakative Weise so vorgebracht, dass wieder einmal Verschwörungsfreaks sagen können, sie hätten es ja schon immer gewusst. Das Posting erinnert an die polemisch-dilettantische Kritik an der 50-50-Finanzierung des Deutschen Mobilfunk Forschungsprogramms. Und so wie sich diese Kritik leicht entkräften lässt, so gibt es auch zu der Kritik am Bienenmonitoring eine andere Sicht, die "unsereiner" den Gigaherz-Lesern allerdings vorenthält. Ich erlaube mir, das Versäumte nachzuholen und verlinke auf die Erwiderung zur Presseerklärung des NABU vom 25.01.2011.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
NABU, Bienenmonitoring


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum