Ein ausbaufähiger Markt (Allgemein)

Lilith, Freitag, 07.09.2012, 09:35 (vor 4237 Tagen) @ H. Lamarr

Eindeutige Studienlage im Bereich Spermienschädigung

Von wegen.

Das Problem mit solchen künstlich herbeikonstruierten „Sensationen“ besteht darin, daß wirkliche Ursachen niedriger Geburtenraten verwischt werden. Es gibt schon lange eine gesellschaftliche Debatte zu den Beweggründen, warum in entwickelten Ländern und hier im Speziellen in Deutschland die Geburtenraten gesunken sind. Man spricht dabei über veränderte Lebensentwürfe der jüngeren Generationen -keine Familie braucht heute mehr 7 Kinder, damit der Bauernhof bestellt wird- und über zunehmende Anforderungen der sogenannten „Arbeitswelt“ an deren Teilnehmer: Das verstärkte Auftreten von Leiharbeitsverhältnissen etwa, oder länger werdende Lebensphasen in prekären Abhängigkeitsverhältnissen, daraus resultierend die Forderung an junge Frauen, erst ihre „Karriere“ sichern zu müssen und dann irgendwann jenseits der 30 an das erste (und häufig dann das einzige) Kind denken zu können…

Unsere sich selbst zwangsbestrahlt wähnenden Dummköpfe vom Schlage der Diagnose-Funk-Klientel streuen in diese notwendige und wichtige Debatte ihre Blödeltheorien von der Handy-Unfruchtbarkeit hinein.

Indem sie an nichts anderem als an der Verbreitung ihrer Wahnideen interessiert sind, wirken sie in den gesellschaftlichen Diskursen kontraproduktiv. Sie führen Begriffe und Konstrukte in die Diskussion ein, die das eigentliche Thema in einen irrationalen Rahmen hineinzerren.

Man kann mit einiger Berechtigung unterstellen, daß auf die „Behandlung“ sogenannt „elektrosensibler“ Hypochonder spezialisierte „Umweltärzte“ von der Verblödelung des Themas und der Verblödung, die sie mit ihren abstrusen Thesen erzeugen, direkt profitieren. Sogenannte „Elektrosensible“ suchen deren Praxen auf und lassen dort ihre Krankheit, die in Wirklichkeit keine körperliche sondern eine der Seele ist, fortlaufend falsch behandeln.

Da nicht wirklich eine Besserung eintreten und dem „Umweltarzt“ ein Besserungsverlauf auch nicht zwingend abgefordert wird (draußen geht ja die allgegenwärtige „Zwangsbestrahlung“ weiter, eine bessere Ausrede für nicht eintretende Besserung gibt es nicht), entsteht ein Abhängigkeitsverhältnis. Die Kunden kommen immer wieder. Es muss nicht verwundern, wenn in diesem Zusammenhang Leistungen lukrativ privat bezahlt werden.

Die „Elektrosensiblen“ sind also die freiwillig zahlenden Teilnehmer eines Marktes, der ausbaufähig ist. Sie benehmen sich wie dumm gehaltene Schafe, die sich willig scheren lassen. Und die offensichtlich nicht den leisesten Verdacht darüber in sich aufkommen lassen wollen, daß da einer die Schur an ihrem Fell vornimmt, dem sie das größte persönliche Vertrauen, mitunter sogar ihr Herz schenken.

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Tags:
Geschäftsmodell, Hypochonder, Fertilität, Lemminge, nützliche Idioten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum