Joachim Mutter: Lebensgefahr wegen Tetra (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 27.09.2011, 22:22 (vor 2993 Tagen)

Leider werden Online-Publikationsplattformen von Außenseitern gerne dazu missbraucht, als Insider aufzutreten. Ein aktuelles Beispiel ist der "offene Brief" von Dr. J. Mutter an den Deutschen Bundestag, erschienen am 21. September (u. a.) auf der Plattform Zeitfokus-Online:


Deutschland: Gefahr für alle durch TETRA

Offener Brief an die Abgeordneten des deutschen Bundestages - Fakten zu TETRA

Von Dr. Joachim Mutter

Als überzeugter Wähler und Vertreter einer ökologisch orientierten Lebensweise und Medizin, die in meinen Büchern dargestellt ist, wende ich mich wegen einer sehr ernsten und für das Leben gefährlichen Angelegenheit an Sie. Sie haben sich in Ihrer Koalitionsvereinbarung mit der SPD auch um eine kritische Überprüfung des Mobilfunk und die Stärkung des Mitspracherechts für betroffene Kommunen ausgesprochen.

kompletter Text ...

Kommentar: Was redet er da nur im Zusammenhang mit dem Bundestag von einer Koalitionsvereinbarung mit der SPD? Zu einer Sachauseinandersetzung mit dem vorgetragenen Geschwalle kann ich mich heute nicht mehr aufraffen, was zuviel ist ist zuviel. *Seufz* Ich hoffe sehr, er entschwindet umgehend wieder nach Brasilien in seine Funklochklinik.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Esoterik, TETRA, Mutter, Nutznießer, Lobbyismus, Außenseiter, Bürgerbeteiligung, Aerzteinitiative


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum