Freiburger Appell erreicht WHO in Genf (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 29.07.2005, 23:00 (vor 5190 Tagen)

Mit Schreiben vom 2. Juli 2005 schickte die Politologin Dr. Birgit Stöcker (Verein für Elektrosensible, München) eine CD-Rom an Dr. Jong-Wook Lee, das ist der Generaldirektor der WHO in Genf. Inhalt der CD: Die Unterschriftslisten des Freiburger Appells mit 36 990 seit 2002 gesammelten Unterschriften, darunter die von gut 1 000 Ärzten.

Nach zuletzt einigen turbulenten Achterbahnfahrten durch Deutschland haben die zeitweise schon als verschollen gegoltenen Unterschriften des Freiburger Appells nun doch noch den Weg ins Ziel gefunden.

Im Begleitschreiben appelliert Stöcker an Lee, er möge den Appell und die darin artikulierten Ängste ernst nehmen und sie lädt ihn in gepflegtem Englisch zu einem Gedankenaustausch ein - wahlweise in Bonn oder in München.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Stöcker, Freiburger-Appell, München, EHS-Verein, Erfolglos


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum