VDB rücksichtsvoll, Gigaherz rücksichtslos (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Samstag, 23.04.2011, 13:58 (vor 3667 Tagen)

Gigaherz veranstaltet seinen diesjährigen Kongress "Elektrosmog-Betroffener" ausgerechnet an einem Ort, an dem es von Elektrosmog-Quellen nur so wimmelt. Wie aus Gighaherz-Kreisen zu hören war, hat es Herr Jakob in die "Strahlenhölle" nach Bern bequemer als ins "Strahlenparadies" Olten. Ein spektakulärer Fauxpas, der Gigaherz da passiert ist, Herr Jakob hat bei der Wahl des Veranstaltungsortes die Elektrosensiblen unter den Teilnehmern glatt vergessen. Dem Berufsverband Deutscher Baubiologen VDB passierte ähnliches 2007. Damals sollte eine EMV-Tagung in einem Hotel stattfinden, das mit W-LAN versorgt wird und einen Mobilfunkmasten auf dem Dach hat. Auf "vielfache Hinweise der Tagungsteilnehmer" verlagerte der VDB kurzfristig die Veranstaltung an einen strahlungsarmen Veranstaltungsort ohne W-LAN und Dachantenne.

Gefunden hat diese Rücksichtnahme des VDB "Kuddel", ausführlich nachzulesen ist der damalige vorgang hier.

Gigaherz-Präsident Jakob aber denkt nicht daran, dem Beispiel des VDB zu folgen, er beharrt darauf, seinen Kongress inmitten der "Strahlenhölle" von Bern zu veranstalten, umgeben von zig Mobilfunksendern und mit einem W-LAN-Hotspot im Veranstaltungshotel.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
VDB, EMV-Tagung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum