Klaus Buchner als Referent reaktiviert (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 18.02.2011, 19:08 (vor 4363 Tagen)

Nach seinem Ausscheiden als Bundesvorsitzender der ödp ist Klaus Buchner wieder stärker als Referent gegen Mobilfunk unterwegs. Die letzten Jahre hatte er derartige Termine so gut wie nicht mehr wahrgenommen. Jetzt aber tritt er bei der kommenden Gigaherz-Hauptveranstaltung auf und am 22. Februar im bayerischen Reichertsheim. Möglicherweise will die ödp damit verlorenes Terrain als Anti-Elektrosmog-Partei wieder wett machen, die Website der Partei ist im Fach Elektrosmog & Mobilfunk allerdings so aufgeräumt wie die Villa Kunterbunt - und (derzeit) auch so aktuell wie diese - einen Link auf Skalarwellen-Uriella Dr. Angelika Schrodt (siehe dort "Dr. Gerd Oberfeld und Michael KundiL" [sic!]), hätte ich dennoch nicht erwartet. Enttäuschend, denn der neue Bundesvorsitzende Sebastian Frankenberger ist auch Internetbeauftragter seiner Partei, kann also nicht vorgeben, nichts gewusst zu haben.

Gegenüber früher (2002) ist Klaus Buchner heute mMn ein eher gemäßigter Mobilfunkgegner, der sein diesbezügliches Wirken jedoch noch immer als Dienst für seine Partei sieht (Mitgliederwerbung), denn ihn selber habe ich privat keineswegs als fanatischen Mobilfunkgegner erlebt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
ödp, Referenten, Kompetenzinitiative, Buchner, Uriella, Splitterpartei, Autodidakt, Frankenberger


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum