Elektrosmog in Hybridfahrzeugen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 28.01.2011, 00:11 (vor 3216 Tagen)

"Ich fahre seit einem Jahr einen Toyota Prius 3 und habe jetzt im Internet einen Bericht gelesen, nach dem vor allem der rechte hintere Sitzplatz elektromagnetisch stark belastet ist. Stimmt das?"

Baubiologe Wolfgang Maes weiß Antwort ...

Kostprobe: "...zumeist geht es um Magnetfelder, deren Stärke in Nanotesla gemessen wird."

Verbesserungsvorschlag: Pikotesla ergeben noch 1000-mal furchterregend höhere Werte.

Geschäftsmodell: Wer sichergehen möchte, dass er ein "elektrosmogarmes" Auto ersteht, kann die Feldbelastung vor dem Kauf von einem qualifizierten Baubiologen messen lassen. [siehe Ende verlinkter Text]

Klingelingeling!

Liebe Mitstreiter murmeln: Die zocken nicht ab, die wollen nur helfen.

Ökotest? Für mich: Indiskutabel!

Hintergrund
Mit Wolfgang Maes beschäftigt Ökotest jemanden, der sich das Zitat eines Lieblingsgegners schon mal zurechtbiegt, damit es besser zum Alarmschlagen taugt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Oeko-Test, Maes, Dienstleistung, Hybrid


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum