NFP 57: IZgMF fragt Prof. Borbély (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 19.01.2011, 16:45 (vor 3896 Tagen)

Sehr geehrter Herr Prof. Borbély,

Herr Jakob vom Verein Gigaherz schreibt auf seiner Website, das NFP 57 würde nicht - so wie beim Deutschen Mobilfunk Forschungsprogramm - die einzelnen wissenschaftlichen Arbeiten publizieren, sondern nur eine Art Sammelextrakt. Herr Jakob schreibt dazu: "Die Forschungsergebnisse sollen nicht etwa im Klartext veröffentlicht werden, so wie diese von den Wissenschaftlern geschrieben wurden, sondern in einer von der Leitungsgruppe verfassten sogenannten Synthese."

Quelle: http://gigaherz.ch/pages/posts/nfp57-E28093-der-skandal-ist-perfekt1684.php

Mich würde nun interessieren:

a) Stimmt die Behauptung von Herrn Jakob (nur Synthese statt Originalarbeiten)?
b) Was sind die Beweggründe dafür, ggf. nur eine Synthese zu publizieren?
c) Werden interessierte Bürger gratis den Volltext der Originalarbeiten im Internet einsehen können (vergl. DMF-Programm)?
d) Ist der zeitliche Zusammenhang mit der Versteigerung neuer Frequenzen in der Schweiz beabsichtigt gewesen?

Ich frage wieder nicht nur aus persönlichem Interesse, sondern weil ich die Leser der IZgMF-Website aus erster Hand informieren möchte.

Viele Grüße aus München
IZgMF

Stephan Schall

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
These, NFP 57


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum