Auch Dr. Scheingraber verbreitet die Next-up-Meldung (Berichtigungen)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 30.09.2010, 18:04 (vor 3397 Tagen) @ Alexander Lerchl

Ich bin nicht gerne Spielverderber, aber das ist ja auch kein Spiel, sondern im besten Fall allgemeine und umfassende Dummheit, im schlimmsten Fall Absicht. Man / frau möge sich das Passende aussuchen.

Auch Dr. Scheingraber verbreitet die Next-up-Meldung in seinem Blog. Als Zahnarzt sind ihm die Ungereimtheiten in dem PDF offenbar nicht aufgefallen. Allerdings war er vor Jahren auch dem sogenannten "Eier-Hoax" (Handystrahlung bringen Eiweiß von Hühnereiern zum gerinnen) nicht abgeneigt. Ich war so frei, im Blog mit einem kurzen Kommentar heute um 16:26 Uhr auf die Fragwürdigkeit der Next-up-Meldung hinzuweisen. Ob der Kommentar wohl freigeschaltet wird?

Aus Schaden klug geworden habe ich den Text vorsichtshalber gesichert, wie sich jeder selbst überzeugen kann, habe ich auf Polemik verzichtet und versucht, mich aufs wesentliche zu konzentrieren:

Dieser “wissenschaftliche Beweis” ist sehr fragwürdig. Im Forum des IZgMF hat sich der Biologe Alexander Lerchl den “Beweis” angesehen und festgestellt, dass die im Originaldokument gezeigten Bilder kein EEGs (”Elektroenzephalograf”) zeigen, sondern die Durchblutung oder der Sauerstoffpartialdruck. Mehr dazu hier:

http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=42494

Aus meiner Sicht gibt es keinen vernünftigen Grund, diesen Kommentar nicht freizuschalten, es sei denn ...

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Elektrosmog-Panikmache, Polemik, Hese-Project, Geltungssucht, Scheingraber


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum