Gabriel-Chips - jetzt mit Paprika (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 11.05.2010, 22:26 (vor 3393 Tagen)

Original-Werbetext

Ausgestattet mit dem hochwertigen Mess-Equipment der Gabriel-Tech GmbH [Anm. Verfasser: tatsächlich handelt es sich um Geräte von ROM-Elektronik] sind nach erfolgreicher mehrtägiger Schulung erneut weitere Gabriel-Objekt-Berater in Deutschland und Österreich im Einsatz. Ihre Aufgaben: Elektrosmog am Arbeitsplatz, im Wohn- und Schlafbereich messen, analysieren und visualisieren. Aufgrund dieser Datenbasis den Kunden umfassend beraten, sowie eine messbare Reduzierung der physikalischen Strahlungsfelder erreichen.

Weiter zum vollständigen Werbeartikel von Gabriel bei Perspektive Mittelstand

Kommentar: Irgendwie verstehe ich dieses Treiben nicht so ganz. Alle glaubwürdigen Indikatoren zeigen an, dass die Geschäfte mit dem angeblichen Elektrosmog nicht mehr so gut laufen. Ein Insider meinte, nur wer als Baubiologe viel Geld in EMF-Messtechnik investiert habe, sein noch energisch am Ball, alle anderen würden sich eher dem Schimmelpilz & Co. als Kerngeschäft (das ist keine Anspielung) widmen. Tatsächlich ist Werbung ja antizyklisch: je schlechter es einer Branche geht, desto draller wirbt sie.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Geschäftsmodell, Messung, Gabriel-Chip


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum