Professioneller Irreführer (Allgemein)

RDW ⌂ @, Samstag, 24.04.2010, 07:41 (vor 3515 Tagen)

In der "Heilbronner Stimme" vom 23.04.10 gibt es einen Zeitungsartikel zu einer Veranstaltung, in welcher der hier bereits erwähnte Architekt Jörn Gutbier seine Zuhörerschaft mit den üblichen Halb- und Unwahrheiten in die Irre lockt.
Diesmal habe ich die Möglichkeit der Kommentierung dieses Artikels bei der Zeitung genutzt, hier ist eine Kopie davon:

"Jörn Gutbier ist kein Fachmann, sondern ein Architekt und Baubiologe; letzteres ist eine Berufbezeichnung, die sich jeder Schreib- und Lesekundige ohne jeglichem Qualifikationsnachweis selbst geben kann. Entsprechend unqualifiziert sind seine Äußerungen zum Mobilfunk und seinen eventuellen gesundheitlichen Auswirkungen; zumindest dieser Zeitungsartikel ist gespickt mit Halb- und Unwahrheiten, die nicht nur lediglich seine eigene selektive uWahrnehmung wiedergeben sondern offensichtlich auch Kunden für seine eigenen Geschäftstätigkeiten anlocken sollen.
Sowohl mobilfunkkritische Bürger als auch Zeitungsredakteure sollten etwas mehr Sorgfalt darauf verwenden, wem sie ihr Vertrauen und ihre Aufmerksamkeit schenken, um sich nicht durch selbsternannte und inkomptetente "Experten" in die Irre leiten zu lassen wie offensichtlich durch die beschriebene Veranstaltung samt dem zugehörigen Zeitungsartikel."

Die beiden kleinen Vertipper bitte ich zu entschuldigen, sie sind kein Vergleich zu den absichtlichen Irreführungen dieses Herrn Gutbier, z. B. mit dem Grenzwertvergleich zwischen Deutschland, Paris oder Salzburg und den von ihm gesehenen "ständig neuen Studien mit biologischen Effekten weit unter den Grenzwerten".

Es scheint mir immer mehr so zu sein, dass die Kritik an Sendemasten nur noch durch unqualifizierte "Studien" wie die von Dr. Eger und durch Irreführungen bzw. Lügen durch diverse Geschäftemacher überhaupt am Leben erhalten werden kann.

RDW

Tags:
Filz, IBN, Gutbier


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum