Die Gruppe um Salford findet auch mal nichts.... (Allgemein)

Doris @, Dienstag, 24.11.2009, 14:08 (vor 3707 Tagen)
bearbeitet von Doris, Dienstag, 24.11.2009, 16:08

Auf keiner Seite fehlt sie, die leckende BHS von Salfords Ratten. Unermüdlich liefert er immer wieder neue positive Ergebnisse. Die Gefahr rückt immer näher. Selbst bei sehr schwacher Befeldung, denen jedermann, selbst die Nicht-Telefonierer, im täglichen Leben ausgesetzt sind, soll die BHS löchrig machen.

Die Arbeiten, bei denen selbst Salford nichts fand, tauchen übrigens nie auf in der Sammlung der bewiesenen Schäden.

Heute eingestellt im EMF-Portal eine Arbeit der Schweden, bereits aus dem Jahre 2008

Histopathologische Untersuchungen von Ratten-Gehirnen nach Langzeit-Exposition bei GSM 900 Mobiltelefon-Befeldung.

Befeldet wurde 2 Stunden pro Woche über einen Zeitraum von 55 Wochen mit 0,6 mW/kg und 60 mW/kg (nachträglich geändert, da ich einen falschen Wert angegeben habe)

Endpunkt

* Effekte auf das neurologische System: neuronaler Schaden, Permeabilität der Blut-Hirn-Schranke und Wirkungen auf den Alterungsprozess und das Gedächtnis

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)
Beim Vergleich der GSM-exponierten Tiere und der schein-exponierten Kontrollen wurde keine signifikante Veränderung der untersuchten histopathologischen Parameter gefunden.

Quelle: EMF-Portal

Tags:
EMF-Portal, Blut-Hirn-Schranke, Salford, Bluthirnschranke


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum