Doris ./. Diagnose-Funk (Allgemein)

KlaKla, Dienstag, 20.10.2009, 10:07 (vor 3940 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von KlaKla, Dienstag, 20.10.2009, 10:50

> Ich komme für mich immer mehr zur Erkenntnis, dass Diagnose-Funk diese kleinen Verfälschungen bewusst vornimmt und halte dies für recht unseriös. :ok:

Wen wundert's bei der Besetzung bei Diagnose-Funk

Und dazu folgende Aussage von Prof. A.: "Wie bereits mein erstes Schreiben habe ich auch diesen Leserbrief gleichzeitig an Diagnose Funk mit der Bitte um Publikation geschickt, deren Ziel die Aufklärung der Bevölkerung über mögliche gesundheitliche Risiken der Mobilfunkstrahlung auf wissenschaftlicher Grundlage ist, während Ihr Forum eher das Gegenteil davon in Anspruch nehmen kann." :no:

Prof. A. & Co Plattitüden überzeugen mich nicht mehr. In Diskussionen die in Foren geführt werden, könnten sie sich einbringen mit ihrer Meinung. Tun sie aber nicht. Anders sieht es dabei mit Beiträgen für Webseiten aus. Wer nachweislich Tatsachen verdreht, wird unglaubwürdig. Es folgt die Meinung, die Macher der Webseite sind unseriös auch wenn ein "Lobbyist" dazu eine andere Meinung zu haben scheint. Keiner der o.a. Damen und Herren von Diagnose-Funk verfügt meines Wissens nach über wissenschaftliche Fach Kompetenz bzgl. Mobilfunk. Sie vertreten lediglich eine Meinung. Nicht zu vergessen ist dabei diese Verflechtung. Man muss schon das gesamt Paket betrachten.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Experten, Monolog, Diagnose-Funk, Richter, Manipulation, Geppert, Hensinger, Mophorad, Stiftung-Pandora, unterwandert, Verfälschung, Verflechtung, Desinformanten, Dinger


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum