Grenzwerte: Strahlenparadies Deutschland (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 22.07.2008, 00:02 (vor 4164 Tagen)

Schlecht informierte deutsche Mobilfunkkritiker werden nicht müde die Falschmeldung zu verbreiten, Deutschland habe europa- oder weltweit die höchsten Grenzwerte. Was an dieser Behauptung dran ist, lässt sich hier auf einen Blick erkennen, aber darum geht es jetzt gar nicht. Jetzt geht es darum, dass in einem ganz anderen Land Deutschland als Musterländle in Sachen niedrige Grenzwerte angesehen wird.

Das ist passiert: Tammy, eine Kanadierin, lebt mit ihrer Familie am Berg Triangle in der Nähe von Victoria, der Landeshauptstadt von Britisch Kolumbien. Eigentlich eine nette Ecke dort, wären da nicht zwei Mobilfunk- und zwei UKW-Sendemasten in unmittelbarer Nähe. Wo sie mehr als 1 mW/qm messen würde, kämen die Behörden gerade mal auf 200 µW/qm, schimpft Tammy. Und jetzt kommt's: In Kanada, so Tammy, seien die Grenzwerte 2000-mal höher als in anderen Ländern wie Schweden, Deutschland, Österreich, Russland, China!

Für Tammy ist Deutschland das reinste Strahlenparadies, Kanada die Strahlenhölle! Offenbar sehen manche Kritiker, manche miserabel informierten Kritiker, das eigene Heimatland stets am unrühmlichen Ende der Strahlungsskala. Dabei ist Tammy völlig schief gewickelt, denn die Grenzwertkarte der WHO weist für Kanada teilweise sogar strengere Werte aus als für Deutschland: Der Ganzköpergrenzwert (nur darüber sorgt sich Tammy) liegt wie bei uns bei 0,08 W/kg, der Teilköpergrenzwert (Kopf) ist mit 1,6 W/kg um 20 % niedriger als bei uns. Tammy plappert vermutlich nur das nach, was ihr "interessierte" Kreise vorgeplappert haben, Sie weiß definitiv nicht, wovon sie redet. Das ficht sie jedoch nicht an, ihre Falschmeldung munter weiter zu verbreiten und mit den üblichen Korruptionsverdächtigungen zu garnieren. Hauptsache dramatisch, das verbindet offenbar gewisse Kritiker rund um die Welt.

Woher ich die Geschichte mit Tammy weiß? Sie hat sie selber so erzählt, nämlich unter Eintrag 2079 der Online-Petition zur Unterstützung der BioInitiative.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
EHS-Geschichte, Kanada, Strahlenhölle


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum