Ober-ammer-Gau steht Pate für neue LGL-Broschüre (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 07.05.2008, 23:08 (vor 4683 Tagen)

Im März 2008 erschien beim Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) mit Band 18 der Schriftenreihe "Materialien zur Umweltmedizin" die 24-seitige Broschüre:

Mobilfunk:
Mobilfunkbasisstationen und menschliche Befindlichkeit (PDF, 1,31 MByte)
[Nachtrag vom 21.05.2017: Der Linkt ist tot; Ersatzlink]

Aus dem Vorwort ...

In einer bayerischen Gemeinde (Anm. Red.: beginnt mit O und endet mit berammergau) klagen Anwohner über Befindlichkeitsstörungen. Diese werden auf die im Ort befindliche Mobilfunkbasisstation zurückgeführt, insbesondere auf die kürzlich vollzogene Umstellung auf eine neue Übertragungstechnik. Die Anwohner fordern die Behörden auf, die Abschaltung der Basisstation zu veranlassen. Wie sind solche Situationen einzuschätzen? Können die Mobilfunkmasten tatsächlich die beschriebenen Befindlichkeitsstörungen hervorrufen? Wie ist der aktuelle wissenschaftliche Kenntnisstand hierzu? Welche Aussagekraft haben die von den Anwohnern vorgebrachten Fallbeschreibungen? Wie kann den Betroffenen geholfen werden?

Diese Broschüre soll dazu beitragen, einer Antwort auf die o.g. Fragen näher zu kommen und Ärztinnen und Ärzten wie auch die Gesundheitsämter, die von den Betroffenen angesprochen werden, bei der Beratung zu unterstützen.
Natürlich können nicht alle Fragen abgedeckt werden. Der Anhang dieser Broschüre enthält daher weitere Informationsquellen.

Kommentar: Da können sich die Oberammergauer was drauf einbilden, jetzt widmet ihnen sogar schon ein Bayerisches Landesamt eine Broschüre. Nicht schlecht, Herr Specht.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Befindlichkeitsstörung, Broschüren, Aufklärung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum