Kärnten startet Pilotversuch (Allgemein)

Doris @, Montag, 24.03.2008, 19:17 (vor 5930 Tagen)

Pilotversuch zu Überprüfung von Handymasten startet in Kärnten
Vereinbarung zwischen Bürgermeister von Spittal und Verkehrsminister - TÜV als Prüfer
Ein Pilotversuch rund um das Thema Handymasten und Strahlung startet in Kärnten. Wie der Bürgermeister der Bezirkstadt Spittal/Drau, NAbg. Gerhard Köfer (S), gegenüber der APA erklärte, könnten alle Gemeinden eine kostenlose Überprüfung der Strahlung bestehender Masten in dicht verbauten Gebieten veranlassen. "Ich habe am Donnerstag eine entsprechende Vereinbarung mit Minister Werner Faymann getroffen", sagte Köfer.

Überprüfung der Strahlung

Inhalt dieser Vereinbarung mit dem Infrastrukturminister: Bürgermeister können die Überpüfung der Strahlung von Masten beantragen, diese wird vom unabhängigen TÜV durchgeführt. "Die Kosten dafür übernimmt das Ministerium", sagte Köfer. Die Stadt Spittal richtet dafür ein Koordinationsbüro ein. Sollte die Strahlenbelastung durch die Funkmasten Grenzwerte erreichen oder gar überschreiten, würden die entsprechenden Konsequenzen gezogen, die laut Köfer bis zur Abschaltung der Sendeanlage gehen könnten.

Erstes Projekt in Europa

Köfer: "Das ist meines Wissens das erste derartige Projekt in ganz Europa, besonders wichtig ist mir dabei, dass die Prüfungen nicht von den Mobilfunkbetreibern, sondern von einer unabhängigen Institution durchgeführt werden." Zeitliche Befristung für das Pilotprojekt gibt es vorerst keine, auch bezüglich der anfallenden Kosten gebe es keine Deckelung, meinte der Bürgermeister.

http://derstandard.at/?url=/?id=3266205

Ja das kann man sich doch auch sparen. Wo werden schon die Grenzwerte erreicht oder sogar überschritten :no:

Tags:
Oesterreich, Kärnten, Köfer, Bürgermeister, Spittal


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum