Bayern2Radio: Umwelterkrankungen - Transkript a.d. Sendung (Allgemein)

mops, Samstag, 19.06.2004, 14:47 (vor 6799 Tagen) @ mops

- Fortsetzung

Mod.: Also Sie denken, das gilt auch für den Mobilfunk? Dass man auch da nicht sagen kann, nur alleine die Strahlung kann verantwortlich sein, sondern unter Umständen gibt es viele Faktoren, die dazuspielen.
Dr. R.-A. : Ja, ja, ja, genau. Und typisch für dieses Beschwerdebild sind eben die Herzrhythmusstörungen. Viele Patienten klagen darüber.
Dr. K.: Man sollte übrigens - weil wir gerade dabei sind - wenn man Handys kauft, da sollte man unbedingt feststellen, - ich meine, den gesetzlichen Vorschriften entsprechen die alle - , aber es gibt eben Handys, die stärker, vor allem thermisch, abstrahlen als andere. Und besser sind die, die eine eigene kleine Antenne dran haben, möglichst lange, damit die Antenne nicht direkt, also da, wo sich sozusagen alles versammelt an Strahlen, dass das nicht direkt am Ohr und am Gehirn dran ist. Also lieber solche kaufen, die eine kleine Antenne dran haben. Das ist inzwischen die Erkenntnis.
Mod.: Frau Gerold, noch ein letztes Wort. Kontakt zum Umweltinstitut in München haben Sie vermutlich bereits?
Frau G.: Habe ich noch nicht, nein.
Mod.: Die sind sehr gut informiert, was Handy-Strahlung betrifft und haben die neuesten Erkenntnisse auch immer parat. Heißt einfach Umweltinstitut München.
Frau G.: Gut, ja. Aber ich würde trotzdem ganz gerne mal mit dieser Fachklinik Kontakt aufnehmen. Vielen, vielen herzlichen Dank!
Mod.: Ich bedanke mich, Frau Gerold. Sooo, ein schwieriges Thema haben wir da bearbeitet in der letzten Stunde: Umwelterkrankungen.
……

(c) Bayerischer Rundfunk


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum