Clarins muss Werbung zurückziehen (Allgemein)

Doris @, Sonntag, 19.08.2007, 19:53 (vor 4786 Tagen) @ H. Lamarr

Der französische Kosmetikhersteller Clarins behauptet einen wissenschaftlich nachweisbaren Zusammenhang zwischen beschleunigter Hautalterung und künstlich erzeugten elektromagnetischen Strahlen. Bei In-vitro-Tests wurden Hautzellen der in der Kommunikationstechnik häufigsten Frequenz von 900 Megahertz ausgesetzt. Innerhalb weniger Stunden waren erste negative Veränderungen messbar, so der Forscher Lionel de Benetti.


Seit November 2006 konnte man darüber nachlesen, dass das franzöische Kosmetik-Institut Clarins ein Spray auf den Markt bringen möchte, das auf eigenen Forschungen basierend die Haut vor elektromagnetischen Strahlung schützen soll. Nun hat die britische Advertising Standards Authority (ASA), ein Pendant des Deutschen Werberats, der damit verbundenen Werbung eine Rüge erteilt: Sie beruhe auf unbewiesenen Gefahren sowie Wirkungen und appelliere auf unlautere Weise an die Ängste von Verbrauchern.(aktuell auf RDWs Homepage)

Auch der Spiegel nimmt Stellung dazu.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum