Hörspiel: Am Ende kommt der Blaue Engel (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 16.06.2007, 23:30 (vor 4609 Tagen)

Wir haben uns redlich bemüht, vom Deutschlandfunk die Erlaubnis dafür zu bekommen, das unheimlich realistisch anmutende Mobilfunk-Hörspiel Am Ende kommt der Blaue Engel auf der IZgMF-Website zum Download anbieten zu dürfen. Leider vergeblich. Die komplexe Rechtesituation (die Rechte an Text und Musik liegen bei unterschiedlichen Inhabern) hat eine Lösung auf kurzem Amtsweg nicht zugelassen. Der Autor des Hörspiels wollte uns helfen, konnte die Copyrighthürde jedoch ebenfalls nicht nehmen. Ein Jammer um dieses attraktive Hörspiel, das wir in Form einer rd. 10 MByte großen MP3-Datei haben.

Nun ist es aber zulässig, dass wir das Hörspiel zur rein privaten Nutzung an fünf Interessenten aus dem Freundeskreis des IZgMF abgeben. Wer das Hörspiel also haben möchte, möge uns schnell eine E-Mail schicken (info@izgmf.de), bitte mit dem Betreff: Ich will das Hörspiel vom Blauen Engel haben. Die ersten fünf Interessenten bekommen das Hörspiel dann von uns zugeschickt. Einzige Bedingung: Wer auf diese Weise das Hörspiel von uns bekommt, erklärt sich automatisch damit einverstanden, dass wir die E-Mail-Adressen der fünf "Gewinner" an die weitergeben, die leer ausgegangen sind (garantiert keine anderweitige Verwendung der E-Mail-Adressen, z. B. für Werbung). Die Gewinner geben dann ihrerseits maximal 5-mal das Hörspiel weiter ... Auf diese Weise sollte das Werk von Bernd Schuh die Beachtung bekommen, die es verdient, wobei der Autor allerdings im Schriftwechsel klar gestellt hat, dass er kein Mobilfunkgegner ist.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Deutschlandfunk


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum