Kompetezinitiative + NRM + IZgMF (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 12.05.2007, 00:18 (vor 4489 Tagen) @ Doris

Ich hoffe doch sehr, spatenpauli beantwortet die Frage, sobald er mal wieder ein Blick ins Forum schmeißt.

Was unsere Teilnahme an der Kompetenzinitiative anbelangt, so sagt folgende, um unwesentliche Passagen leicht gekürzte E-Mail, abgeschickt am 28. März 2007, eigentlich alles:

Sehr geehrter Herr Prof. Richter,
...
Die Einladung zur Teilnahme an Ihrer Kompetenzinitiative ehrt uns, dennoch möchten wir daran lieber nicht teilnehmen, wobei die Gründe dafür überhaupt nichts mit Ihrer Initiative zu tun haben. Vielmehr ist es so, dass wir unbedingt unsere Unabhängigkeit und "kritische Neutralität" erhalten möchten. Diese aber sehen wir in Gefahr, sobald wir engere Bindungen zu anderen Interessensgruppen eingehen. Wir können uns diesen Luxus der vermeintlichen Isolation leisten, weil wir mit der IZgMF-Website eine hohe Reichweite haben ohne bei der Berichterstattung irgendwelche Kompromisse eingehen zu müssen. Den Versuch der Einflussnahme (von Seiten der Kritiker) haben wir bereits mehrfach erlebt, er ist real und keine Fiktion.

Wir stehen Ihrer Kompetenzinitiative keineswegs feindlich gegenüber, sondern eher aufgeschlossen. Das heißt, wir werden auf der Website über die Gründung berichten, so diese stattgefunden hat und wir von Ihnen entsprechend informiert werden. Erfahrungsgemäß werden uns freilich beim Sichten der endgültigen Gründungserklärung und der vielleicht beiliegenden Presseerklärung ein paar Fragen in den Sinn kommen. Diese würden wir Ihnen ggf. gerne in Form eines E-Mail-Interviews stellen, das wir dann natürlich ebenfalls auf die Website packen möchten. Stehen Sie für dieses Interview auch dann zur Verfügung, wenn die eine oder andere kitzelige Frage mit drin ist?

Viele Grüße aus München
IZgMF

Heidrun Schall


Was das Netzwerk Risiko Mobilfunk anbelangt, so haben wir im Mai 2006 an der Gründungsversammlung teilgenommen. Schon die sogenannte Bamberger-Erklärung, die noch am Abend des selben Tages von den allermeisten Deligierten abgesegnet wurde, schmeckte uns inhaltlich aber so wenig, dass meine Frau die Zustimmung demonstrativ verweigert hat. Das gab einen kleinen Tumult, weil die Fragestellung in die Runde gelautet hatte: Wer ist g e g e n die Erklärung. Da war ich richtig stolz auf meine Frau Heidi, dass sie sich (als zunächst einzige!) dennoch gemeldet hat. Damit waren die Fronten von Anfang an klar und wir haben uns später nicht aktiv am Netzwerk beteiligt, wobei mir nicht bekannt ist, ob sich überhaupt jemand außerhalb Baden-Württembergs wirksam am Netzwerk beteiligt. Im Gegenzug bekommen wir keinerlei Informationen via Netzwerk, lediglich Herr Blüher sucht regelmäßig im Frühjahr um Berichterstattung über den jährlichen Aktionstag des NRM nach. Mit zwei, drei Gründungsmitgliedern haben wir losen Kontakt - das war's auch schon.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Richter, Gründungsmitglied, Netzwerk, Sumpf, Unterwerfungsstrategie


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum