Dr. Peter Germann Blutuntersuchung 2004 (Allgemein)

KlaKla, Montag, 19.03.2007, 09:09 (vor 4646 Tagen)

Pulsierende EMF: Neue Ärztestudie weist signifikante Effekte aufs Blutbild nach

Die Ärztestudie aus Naila ist noch nicht einmal ansatzweise verdaut, da ist bereits die nächste Ärztestudie im Anrollen: Dr. med. Peter Germann, Allgemeinmediziner in Worms, verbreitete über den Newsletter von Volker Hartenstein ein Zwischenergebnis seiner Studie Einfluß der Mobilfunkbelastung auf die Retikulocytenreifung (PDF, 52 KByte). Dr. Germann untersucht, wie sich das Blutbild von Personen unter Dauereinwirkung von Mobilfunkfeldern (Basisstationen) verändert. Dazu wurde (an unterschiedlichen Stellen im Bundesgebiet) 1018 Personen vor der Inbetriebnahme eines nahe gelegenen Senders Blut abgenommen. Etwa sechs bis zwölf Monate nach der Inbetriebnahme wurde bei derzeit 498 der Versuchspersonen abermals Blut abgenommen und mit der ersten Probe verglichen. Retikulozyten

Die Ergebnisse der Retikulocytenuntersuchungen zeigen, dass es signifikante Effekte am Menschen durch pulsierende EMF gibt, wie sie auch in der wissenschaftlichen Literatur in vitro und in vivo gefunden werden konnten (etwa biologische Effekte an Lymphocyten, an Granulocyten, am Knochenwachstum und im Knochenmark). In Verbindung mit den neuen Untersuchungen aus Naila sind dies, so Germann, insgesamt wieder schwerwiegende Argumente gegen die sorglose Verbreitung der Mobilfunktechnik. Der 47-jährige selbst sieht seine Studie als Orientierungshilfe für weitere, vor allem aufwendigere Studien (28.7.04-ll).

Hat Dr. Peter Germann dies bzgl. mal etwas veröffentlicht?

Verwandter Thread
Blutuntersuchungen Abzocke?

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Blutuntersuchung, Bluttest, Germann, Retikulozyten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum