Vorsorgetipp für Handynutzer (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 02.02.2007, 19:40 (vor 5411 Tagen) @ Gast
bearbeitet von KlaKla, Freitag, 02.02.2007, 20:39

Warum sind Handy-Studien mitunter so widersprüchlich?
... Studien sind auch schwierig, weil man Menschen fragen muss, wie viel sie in der Vergangenheit telefoniert haben.

Dem kann Abhilfe geleistet werden, indem die Betreiber entsprechende Datensätze bezogen auf die Telefonnummer dem Kunden ausliefern. Ich nenne dass mal Verbindungsdauernachweis.


Vorsorgetipp

Verlangen Sie, als Handynutzer einen monatlichen Verbindungnachweis bzw. Minutenangabe der Verbindungen von ihrem Mobilfunkbetreiber.
Erkranken Sie nach 10 Jahren Handynutzung an einem Gliom, können Sie genauere Angaben über ihr Nutzerverhalten bezogen auf Ihre Handynummer nachweisen.

[image]

Gerade zu empfehlen für Eltern, die ihre Kinder mit einem Handy bestücken.
Der Kunde muss nur bei den Betreibern entsprechende Forderung stellen.

Verwandte Threads
Betreiber müssen Belastungsprofile speichern
Strahlendosis am Handydisplay anzeigen
Forschung: Handys können Krebs auslösen
Lob der Geduld

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum