Wer steht hinter LIMES NRW? (Allgemein)

balu2003, Montag, 20.11.2006, 11:41 (vor 5487 Tagen)
bearbeitet von balu2003, Montag, 20.11.2006, 12:14

Wer steht hinter LIMES NRW?

c/o Rüdiger Baumann (Sprecher des Vorstandes)
Elsa-Brandström-Str. 5
D-59439 Holzwickede
Tel. 02301-5410

c/o Gerrit Krause (Sprecher des Vorstandes)
An der Schmitte 15
42781 Haan
Tel.: 02129-959126

Siehe auch: http://www.robau.net/1.html

Ausschnitte aus dieser Seite:
Umweltberatung und Existenzgründung
Rüdiger Baumann 
Elsa-Brändström-Str. 5
D - 59439 Holzwickede
Tel.: ++49 (0) 23 01 -  54 10
Fax:  ++49 (0) 1212-6-469-47-6228

Nähere Informationen finden Sie auf unseren Internetseiten
http://www.memon-online.com/baumann
http://www.sauber-strahlen.de/robau
http://www.robau.4verbraucher.de
http://www.limes-nrw.de

Siehe auch:
http://www.verbraucherzentrale-nrw.de/UNIQ116401700601903/link193845A.html

01.03.2005
Einträgliche Geschäfte mit der Angst vor schädlichen Strahlen
Warnung vorm Kauf unsinniger Elektroschutzprodukte

Wer kennt sich aus?

Tags:
Geschäft, Diagnose-Funk, Seilschaft, Lobbyismus, LIMES-NRW, NRW, Landesverband, Verbraucherzentrale

Krause ist okay

H. Lamarr @, München, Montag, 20.11.2006, 13:12 (vor 5487 Tagen) @ balu2003

Wer steht hinter LIMES NRW?

Das ist ja ein Ding: Ein Sprecher von LIMES lässt sich mit dubiosen E-Smog-Schutzprodukten in Verbindung bringen!

Aber: Gerrit Krause kenne ich persönlich, er ist aus meiner Sicht höchst integer und hat keine finanziellen Interessen an der E-Smog-Problematik. Ich bin gespannt, was er selbst dazu sagen wird.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
, Geschäft, Seilschaft

Krause ist okay

krause99, Montag, 20.11.2006, 20:16 (vor 5486 Tagen) @ H. Lamarr

Aber: Gerrit Krause kenne ich persönlich, er ist aus meiner Sicht höchst integer und hat keine finanziellen Interessen an der E-Smog-Problematik. Ich bin gespannt, was er selbst dazu sagen wird.

Hier meine Antwort:
Engagierte Mobilfunkkritiker aus mehr als 17 Städten NRWs haben sich Anfang 2006 in ihren Unmut über die relativ große Wirkungslosigkeit ihrer Arbeit zur Verringerung des hochfrequenten Elektrosmogs durch Mobilfunk & Co zusammen gefunden. Alle haben sich und ihren Beruf / Tätigkeitsfeld vorgestellt. Jeder war sofort damit einverstanden, dass es eine absolute Trennung zwischen den jeweiligen Tätigkeitsfeldern und der ehrenamtlichen Arbeit für LIMES-NRW geben muss und diese nicht durch die Praxis widerlegt werden darf. Dabei haben wir uns nach 3 kontroversen Meetings u.a. auch dazu durchgerungen, dass dieses Prinzip auch für Ämter in LIMES gilt. Zur Absicherung wird diese Auflage in jedem konkreten Fall (z.Z. Herr Rüdiger Baumann) auch schriftlich fixiert.
In den Diskussionen wurde uns der Vorteil klar, dass die Qualität und die Effizienz unserer Arbeit enorm steigt und die Ausrichtung auf ein gemeinsames Ziel einfacher gelingt, wenn möglichst viele "irgendwie" beruflich vom Mobilfunk Betroffene (als Ärzte, Juristen, Baubiologen, Ingenieure, Lehrer, usw.) Mitglied sind.
Ich denke und hoffe, unsere Mischung ist ein Garant dafür, dass LIMES-NRW nicht von irgendeiner Seite vereinnahmt wird und Firmeninteressen aussen vor bleiben.
Allerdings, 100%ige Sicherheit gibt es auch hier nicht. Aber es gibt aufmerksame Mitmenschen (nicht nur im Forum), die uns bestimmt darauf hinweisen werden, wenn etwas schief läuft.

Tags:
Interessenkonflikt, Verein, LIMES-NRW

MEMON ist okay ?

M. Hahn, Montag, 20.11.2006, 23:41 (vor 5486 Tagen) @ krause99

Herr Krause, ich darf mal kurz trocken lachen über die "strikte Trennung der Interessen".
Entweder glaubt Herr Baumann selbst an den Schwachsinn von den Harmonisierchips, den sein Franchisegeber MEMON verzapft (lassen Sie sich mal die neuste Ausgabe der Hauszeitschrift zeigen, die kam grad heute mit der Post). Dann bedient das mein Klischee des "wohlinformierten" Funkwellengegners.
Oder er glaubt nicht daran, dann darf ich noch mal kurz lachen.

M.H.

Dieses Wort von den vom Mobilfunk irgendwie beruflich "betroffenen" Baubiologen find ich genial. Fast so gut wie die Erfindung des "Partners" für Heuschreckenfutter. Machen Sie was mit PR oder so?

Tags:
Memon

MEMON ist okay ?

krause99, Dienstag, 21.11.2006, 01:11 (vor 5486 Tagen) @ M. Hahn

Herr Krause, ich darf mal kurz trocken lachen über die "strikte Trennung der Interessen".

Natürlich dürfen Sie lachen und nicht nur kurz trocken.

Entweder glaubt Herr Baumann selbst an den Schwachsinn von den Harmonisierchips, den sein Franchisegeber MEMON verzapft (lassen Sie sich mal die neuste Ausgabe der Hauszeitschrift zeigen, die kam grad heute mit der Post).

- Ich nehme die strickte Interessentrennung ernst und halte mich aus dem beruflichen Alltag von Herrn Baumann raus.
- Ob solche Sachen Schwachsinn sind, würde ich erst beurteilen, wenn ich mich damit ausgiebig auseinandersetzen konnte (steht z.Z. aber nicht an). Dies möchte ich nicht nur auf MEMON beschränkt sehen.

Dann bedient das mein Klischee des "wohlinformierten" Funkwellengegners. Oder er glaubt nicht daran, dann darf ich noch mal kurz lachen.

Da Sie das Wort "Glauben" gerade ins Spiel bringen, hier der Versuch meine Position dazu zu erklären: Auch nach etlichen Jahrzehnten Arbeit in der IT-und Kommunikationstechnik werde ich keinen Menschen beleidigen /auslachen, der z.B. an Gott glaubt und sagt, dass er mit ihm spricht.
Es gibt viele Dinge, die sich einfach meiner (Er-)kenntnis und meinen Denkmustern entziehen und nicht in mein Zeitbudget passen. Ich weiß nur, dass wir Techniker nur eine Sicht auf die Wirklichkeit haben, die zudem dauernd erweitert wird; es gibt aber noch andere Sichten. Ende.

Dieses Wort von den vom Mobilfunk irgendwie beruflich "betroffenen" Baubiologen find ich genial. Fast so gut wie die Erfindung des "Partners" für Heuschreckenfutter. Machen Sie was mit PR oder so?

Nee, absolut nicht. Aber ich versuche mich ausserhalb von Klischees zu bewegen.

MEMON ist okay ?

M. Hahn, Dienstag, 21.11.2006, 18:52 (vor 5485 Tagen) @ krause99

Oder er glaubt nicht daran, dann darf ich noch mal kurz lachen.

Wenn er Memon selbst den Schwachsinn nicht abnimmt, die Produkte dennoch verkauft, weils halt Geld bringt. So wars gemeint. Zum Lachen wäre das aber eigentlich nicht mehr.

Da Sie das Wort "Glauben" gerade ins Spiel bringen, hier der Versuch meine Position dazu zu erklären: Auch nach etlichen Jahrzehnten Arbeit in der IT-und Kommunikationstechnik werde ich keinen Menschen beleidigen/auslachen, der z.B. an Gott glaubt und sagt, dass er mit ihm spricht. Es gibt viele Dinge, die sich einfach meiner (Er-)kenntnis und meinen Denkmustern entziehen

Ich bin praktizierender Christ. Danke, dass Sie dies respektieren. Der Herrgott hat uns mit einem Verstand zum selber denken ausgestattet, dass wir Transformerscharlatanen nicht auf den Leim gehen zum Beispiel. So etwas muss man nicht glauben, bis dahin reicht denken allemal. Natürlich nicht überall hin. Punkt.
Dass ich mich für meinen Zynismus vielleicht mal verantworten muss, daran glaube ich schon. Für Betrüger, die mit Chips anderen Leuten das Geld aus der Tasche ziehen, wirds auch ein paar Fragen geben. Besonders für die, die das Ganze als an leitender Stelle aufziehen, wie den Geschäftsführer der Memon GmbH.

Tags:
Memon

Interessenkollisionen oder Geschäfteankurbelung

helmut @, Nürnberg, Dienstag, 21.11.2006, 16:50 (vor 5486 Tagen) @ krause99

Effizienz unserer Arbeit enorm steigt und die Ausrichtung auf ein gemeinsames Ziel einfacher gelingt, wenn möglichst viele irgendwie beruflich vom Mobilfunk Betroffene (als Ärzte, Juristen, Baubiologen, Ingenieure, Lehrer, usw.) Mitglied sind.

Ärzte: Wir wollen doch nur euer Bestes, euer Geld
Juristen: Mir geht es gut, WIR können klagen
Baubiologen: Die Grenzwerte setzen wir möglichst tief, dann geht das Geschäft hoch
Ingenieure: Wo ist der nächste Messauftrag?

"Wir arbeiten oft umsonst, aber nicht kostenlos!"

MfG
Helmut

Tags:
Filz, Seilschaft, Bündnis, LIMES-NRW, Gechäft

Wer steht hinter LIMES NRW?

balu2003, Mittwoch, 22.11.2006, 07:29 (vor 5485 Tagen) @ H. Lamarr

Das ist ja ein Ding: Ein Sprecher von LIMES lässt sich mit dubiosen E-Smog-Schutzprodukten in Verbindung bringen!

Ist Rüdiger Baumann nur ein Sprecher?

Der Verein ist gemeldet in der Elsa-Brändström-Str. 5, 59439 Holzwickede
Zielgruppe: Erwachsene Senioren, Behinderte
siehe: http://www.vereinsliste.de/verein/verein2129.html
siehe: http://www.memononline.de/baumann/index.php?precat=178&id=181&sort=sort

Der Verein hat seinen Sitz in 59439 Holzwickede
siehe:http://www.limes-nrw.de/download/satzung_von_limes.pdf

Tags:
Diagnose-Funk, Verein, LIMES-NRW, Landesverband

gemeinnütziger Verein

helmut @, Nürnberg, Mittwoch, 22.11.2006, 09:44 (vor 5485 Tagen) @ balu2003

Es ist eine beliebte Masche, parallel zur gewinnorientierten Firma einen gemeinnützigen Verein laufen zu lassen.
Die Firma macht die Arbeit gegen Entgelt und der gemeinnützige Verein bringt die Kundschaft.


MfG
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen

Tags:
Verein, Gemeinnützig

Wo bleibt Baumann?

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 22.11.2006, 14:51 (vor 5485 Tagen) @ balu2003

Ist Rüdiger Baumann nur ein Sprecher?

Nun, offensichtlich ist er noch ein bisschen mehr. Die Internas des Vereins irritieren mich aber weit weniger als das Schweigen von Rüdiger Baumann. Es kann doch nicht sein, dass Gerrit Krause für ihn die Kartoffeln aus dem Feuer holen soll. Da muss er sich mMn schon selber drum kümmern und versuchen, die Sache aus seiner Sicht klar zu stellen. Aber selbst nach nunmehr zwei Tagen, die der Diskussionsstrang mittlerweile alt ist, schweigt Herr Baumann, obwohl naheliegenderweise davon auszugehen ist, dass er von Herrn Krause informiert worden ist. Vielleicht ist die Kraft des Faktischen aber auch so stark, dass eine plausible Entgegnung gar nicht mehr möglich ist.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Wo bleibt Baumann?

krause99, Donnerstag, 23.11.2006, 02:31 (vor 5484 Tagen) @ H. Lamarr

Aber selbst nach nunmehr zwei Tagen, die der Diskussionsstrang mittlerweile alt ist, schweigt Herr Baumann, obwohl naheliegenderweise davon auszugehen ist, dass er von Herrn Krause informiert worden ist. Vielleicht ist die Kraft des Faktischen aber auch so stark, dass eine plausible Entgegnung gar nicht mehr möglich ist.

Jetzt bin ich aber mal dran mit lachen ;-) aber wirklich herzhaft und nicht nur kurz. Wenn Sie wüßten, wie banal das wirkliche Leben ist gegenüber Ihren komplizierten Vermutungen. Aber nun der Reihe nach, so wie ich meine, dass es die kürzeste Antwort wird:
An Spatenpauli: Ich habe natürlich mit Herrn Baumann gesprochen und er trägt meine erste Antwort im Forum voll mit. Jetzt stellen Sie sich bitte vor, ich habe ihn dafür auf seinem Handy angerufen müssen. Grund: er baut zu Hause gerade um und dabei hat ihm irgend jemand den Telefonanschluß zerrissen. Jetzt weiß ich endlich wozu Handys gut sind ;-) Es kann also noch ein bißchen dauern mit seiner persönlichen Stellungnahme.


Lieber Herr Hahn:

Der Herrgott hat uns mit einem Verstand zum selber denken ausgestattet, dass wir Transformerscharlatanen nicht auf den Leim gehen zum Beispiel. So etwas muss man nicht glauben, bis dahin reicht denken allemal ..... Dass ich mich für meinen Zynismus vielleicht mal verantworten muss, daran glaube ich schon. Für Betrüger, die mit Chips anderen Leuten das Geld aus der Tasche ziehen, wirds auch ein paar Fragen geben."

Sie haben es auf den Punkt gebracht: ich richte nicht, das überlasse ich unserer höheren Instanz. Das versuche ich auch durchzuhalten, wenn ich mich gegen jemanden wende. Dies auch nur dann, wenn ich meine Unrecht oder falsches Spiel zu sehen und dies konkrete Auswirkungen auf mich, mir verbundenen Menschen oder die Umwelt hat.

Damit bin ich bei balu2003: Was meinen Sie, was ich alles unternehmen mußte, damit
in dem Interessentenkreis von LIMES, der in den letzten 12 Monaten entstanden ist, sich welche getraut haben, mehr zu tun als nur Mails und News zu lesen, "Hilfe" zu rufen oder alles zu kritisieren. Dies scheint mir die wirklich "deutsche Krankheit" zu sein: Nur Zuschauen, immer die Anderen arbeiten zu lassen, aber alles besser zu wissen.
Aber das klappt anscheinend nicht immer mit dem Besserwissen. Ihr Link auf eine der Websites von Herrn Baumann ist eindeutig Werbung für ihn, die ich auf der LIMES-Site nicht dulden würde. Aber wo ist da der Rückbezug auf LIMES? Habe ich da was übersehen oder haben Sie zu viel Wunschdenken? Ansonsten will ich mich nicht wiederholen.
Ich bedanke mich an dieser Stelle bei Herrn Baumann, dass ich in ihm einen Mitstreiter gefunden habe, der mit mir die Arbeit teilt (übrigens sind Internet und Website mein Arbeitsbereich). Überhaupt scheinen meine Kritiker hier nicht recht zu wissen, wie viel Vertrauen man in andere Menschen legen muss, wenn man einen Verein mit der gewünschten Ausdehnung aufbauen will. Es gibt etliche Gründe (auch gesundheitliche), weshalb ich nicht Alleinunterhalter in LIMES spielen will und kann.
Mal andersherum: ich meine mich erinnern zu können, das Sie in Balve leben. Das Balve, das ich kenne, liegt in NRW und damit im Einzugsbereich von LIMES. Wie sieht es aus mit Ihnen? Hätten Sie nicht Lust mal nicht nur zu kritisieren, sondern zu helfen etwas Wirkungsvolles mit aufzubauen?


Noch zwei Sätze zu Helmut:
1. Ich stell mir gerade mal Ihre Kritik vor, wenn ich als (Gründungs-)Mitglieder nur Hausfrauen, Hausmänner, Rentner, Kinder und Arbeitslose genannt hätte. Mit dem Zusatz, die sind alle stolz, keine Ahnung von Elektrosmog zu haben, aber kräftig drunter zu leiden.
2. Wo bitte ist ein Bezug zwischen Memon und LIMES?


So, haben wir das Thema nun durch? Ich würde gern zur inhaltlichen Diskussion zurück kehren. Mein Kernpunkt lautet nach wie vor:
1. Wer kann mir widerlegen, dass die Kriterienliste von Prof. Renn in dem Gutachten der WBGU, 1998 auf Elektrosmog durch Mobilfunk & Co angewandt, eher für den Risikotyp Pandora als für Medusa spricht?
2. Wer will behaupten, dass kein unbekanntes Risiko vorliegt, wenn das BfS feststellt, dass keiner genug über Langzeitwirkungen des Elektrosmog durch Mobilfunk & Co weiß.
3. Wer will behaupten, dass es richtig ist, erst eine Technologie mit unbekannten Langzeitwirkungen aufzubauen und dann irgendwann Gesundheitsschäden durch lange Gerichtprozesse wegzudiskutieren (Siehe Asbest, Holzschutzmittel, Rauchen usw. usw.) Zur Lektüre empfehle ich den eifrigen Lesern dafür
die Vorworte der Dokumentation "späte Lehren aus frühen Warnungen" vom Präsidenten des UBA, Herrn Prof. Troge und Herrn Domingo Jiménez Beltrán,
Exekutivdirektor der Europäischen Umweltagentur.

Meine Güte, ist es so schwer das Risiko Mobilfunk & Co analog zum Beispiel des Risikos Straßenverkehr zu behandeln, wo man in den letzten 50 Jahre Vorsorgemassnahmen (wie TÜV, Gesetze, Schadstoffverordnungen, aber auch Sicherheitsgurte, Airbag, Bleifreibenzin und Rußfiltern usw.) aufgebaut hat?

Tote durch Mobilfunk?

helmut @, Nürnberg, Donnerstag, 23.11.2006, 11:07 (vor 5484 Tagen) @ krause99

Meine Güte, ist es so schwer das Risiko Mobilfunk & Co analog zum Beispiel des Risikos Straßenverkehr zu behandeln, wo man in den letzten 50 Jahre Vorsorgemassnahmen (wie TÜV, Gesetze, Schadstoffverordnungen, aber auch Sicherheitsgurte, Airbag, Bleifreibenzin und Rußfiltern usw.) aufgebaut hat? <<

Über den Sinn einiger Verordnungen z.B. zum Schadstoff könnte man trefflich streiten, da wird teilweise nur der Autoabsatz angekurbelt.
Mein Diesel war "Steuerfrei da schadstoffarm" doch nach ein paar Jahren wurde auch bei diesem die Steuer gewaltig gesteigert. Für diesen Steuersatz fahren wir jetzt 2 Corsa und es bleibt noch sehr viel Geld für Benzin übrig.

Zum Risiko Straßenverkehr kann man sagen, dort gab es früher mal jedes Jahr über 10 000 Tote allein in (West)deutschland
Beim "Elektrosmog" gibt es nur ein paar wenige "eingebildete Kranke" und viele Geschäftemacher!


MfG
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen

Wunschdenken oder Aufklärung oder Tatsachen???

balu2003, Donnerstag, 23.11.2006, 21:47 (vor 5483 Tagen) @ krause99

Aber das klappt anscheinend nicht immer mit dem Besserwissen. Ihr Link auf eine der Websites von Herrn Baumann ist eindeutig Werbung für ihn, die ich auf der LIMES-Site nicht dulden würde. Aber wo ist da der Rückbezug auf LIMES? Habe ich da was übersehen oder haben Sie zu viel Wunschdenken?

Wunschdenken oder Aufklärung oder Tatsachen ???
Auf der Seite http://www.robau.net/1.html von der Umweltberatung und Existenzgründung Rüdiger Baumann heißt es:

Nähere Informationen finden Sie auf unseren Internetseiten:
http://www.memon-online.com/baumann
http://www.sauber-strahlen.de/robau
http://www.robau.4verbraucher.de
http://www.limes-nrw.de

Also wird mit LIMES von einem Vorstandsmitglied für dessen Produkte geworben, vor dem die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen warnt. Das wirft ein sehr schlechtes Licht auf den Verein. Gerade wenn es um Seriosität geht sollte man eine Verbindung nicht dulden.

Wie sieht es aus mit Ihnen? Hätten Sie nicht Lust mal nicht nur zu kritisieren, sondern zu helfen etwas Wirkungsvolles mit aufzubauen?

Etwas Wirkungsvolles aufzubauen ist immer eine gute Sache. Allerdings sollte man vorher prüfen, mit - wem - man - was - mit - welchem - Ziel aufbauen möchte.

Tags:
Interessenkonflikt, Doppelmoral, Verein, LIMES-NRW, Nordrhein-Westfalen, Verbraucherzentrale

Wunschdenken oder Aufklärung oder Tatsachen???

krause99, Donnerstag, 23.11.2006, 22:59 (vor 5483 Tagen) @ balu2003

Also wird mit LIMES von einem Vorstandsmitglied für dessen Produkte geworben,

OK und Sorry, da habe ich nicht genau genug hingeschaut bei Ihrem ersten Posting. Jetzt geben Sie aber bitte trotzdem Herrn Baumann Zeit, dies zu erklären.

Wunschdenken oder Aufklärung oder Tatsachen???

howi, Freitag, 01.12.2006, 10:57 (vor 5476 Tagen) @ balu2003

Erklärung!
Ich erkläre hiermit, dass ich die anderen Gründungsmitglieder von LIMES-NRW davon informiert habe, dass ich Rüdiger Baumann mich u.a. mit dem Thema hochfrequenter Elektrosmog durch Mobilfunk & Co. befasse.

Den möglichen Vorwurf,dass ich die Interessen von LIMES-NRW mit den Zielen meiner Firma vermengen würde und damit die Unabhängigkeit von LIMES-NRW gefährde, trete ich von Anfang an dadurch entgegen, dass ich versichere:
a) beim Auftreten als 1. Vorsitzender von LIMES-NRW weder den Namen meiner Firma noch deren Produkte zu erwähnen.
b) bei geschäftlichen Kontakten mit meiner Zugehörigkeit zu und meine Position in LIMES-NRW nicht werbe.

Diese Erklärung ist Bestandteil der Satzung. Es bestand und besteht kein Link auf der LIMES Website zu meiner Website!! Vielleicht haben Sie es ja übersehen. Ich schreibe hier nicht anonym unter irgendeinem Pseudonym.

Haben Sie schon einmal einen unserer Infoabende besucht? Hier wird das Wort memon überhaupt nicht erwähnt, sondern es geht immer um neutrale Aufklärung unserer Umweltschäden, auch unter anderem um die Pathogenität des Elektrosmogs.

Diese Erklärung erfolgt verspätet, da mein Internetzugang mehrere Tage nicht zur Verfügung stand!

1. Vorsitzender LIMES-NRW
Rüdiger Baumann, Holzwickede

Tags:
LIMES-NRW

Wunschdenken oder Aufklärung oder Tatsachen???

balu2003, Freitag, 01.12.2006, 15:16 (vor 5476 Tagen) @ howi

b) bei geschäftlichen Kontakten mit meiner Zugehörigkeit zu und meine Position in LIMES-NRW nicht werbe.

Diese Erklärung ist Bestandteil der Satzung. Es bestand und besteht kein Link auf der LIMES Website zu meiner Website!! Vielleicht haben Sie es ja übersehen.

Es bestand ein Link von Ihrer Website auf die LIMES Website. Dort bezeichneten Sie die Website von LIMES als Ihre Internetseite. Dies wurde auch im Posting von Krause99 vom 23.11.2006, 22:53 mit folgendem Wortlaut - OK und Sorry, da habe ich nicht genau genug hingeschaut bei Ihrem ersten Posting - bestätigt.

Dieser Link wurde wohl daraufhin von ihnen sofort geändert und später ganz gelöscht. Nur die drei Affen, welche man auch bei LIMES sieht, sind noch übrig geblieben. (obwohl Ihr Internetzugang mehrere Tage nicht zur Verfügung stand;-) )

Für mich ist das Thema beendet - sonst wird es noch die unendliche Geschichte.

Wunschdenken oder Aufklärung oder Tatsachen???

Robert, Samstag, 02.12.2006, 21:04 (vor 5474 Tagen) @ howi

Hallo Herr Baumann,

eins ist mir nicht klar:
Wenn ich Sie tagsüber in der Firma anrufe und sage, ich habe ein Problem mit E-Smog, dann verkaufen Sie mir ein Gerät, das ich in den Verteilerkasten klebe, und schon sind die Probleme gelöst. Steht zumindest so in etwa auf Ihrer Webseite ("können die energetischen Eigenschaften (Interaktionen) der Felder und Wellen ihre schädliche Wirkung verlieren")

Wenn ich Sie ein paar Stunden später am Infoabend besuche, erwähnen Sie memon nicht, wie Sie sagen. Das heisst, Sie enthalten den Leuten ein Gerät vor, das sie von ihren Problemen befreien könnte.

Versteh ich nicht!

Robert

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

Wunschdenken oder Aufklärung oder Tatsachen???

howi, Montag, 04.12.2006, 12:55 (vor 5473 Tagen) @ Robert

Hallo, Robert,
vielen Dank für die Antwort.
Die Erklärung liegt in der Philosophie unserer Firma begründet.
Wenn Sie mich tagsüber in der Firma anrufen, werde ich Ihnen mit Sicherheit beim ersten Besuch kein Gerät verkaufen.
1. Ich kläre erst einmal über die Umweltschäden auf, z.B. anhand einer CD und umfangreichen Materials usw.
2. Es wird eine kostengünstige Messung (ca. 50,00 € incl. Anfahrtkosten) hinsichtlich eventuell vorhandener Störfelder in Ihrem gesamten Wohnbereich
vorgenommen. Dann werden unsere Demogeräte vorgeführt.
3. Sie entscheiden selbst, ob Sie eine individuelle Lösung für sich nutzen möchten. Bei mir wird niemand geschüttelt, bis er zustimmend nickt.
4. Bei einem Kauf unserer Geräte werden die Kosten für die Messung verrechnet.
5. Auf unserem Infoabend geht es im ersten Teil um Aufklärung unserer Umweltprobleme (u.a. Wasser-Luft-Elektrosmog), der zweite Teil beinhaltet die
Lösungsmöglichkeiten, die zur Zeit auf dem Markt vorhanden sind (incl. praktischer Tests)

Mit freundlichem Gruss
Rüdiger Baumann

Hallo Herr Baumann,

eins ist mir nicht klar:
Wenn ich Sie tagsüber in der Firma anrufe und sage, ich habe ein Problem
mit E-Smog, dann verkaufen Sie mir ein Gerät, das ich in den
Verteilerkasten klebe, und schon sind die Probleme gelöst. Steht zumindest
so in etwa auf Ihrer Webseite ("können die energetischen Eigenschaften
(Interaktionen) der Felder und Wellen ihre schädliche Wirkung verlieren")

Wenn ich Sie ein paar Stunden später am Infoabend besuche, erwähnen Sie
memon nicht, wie Sie sagen. Das heisst, Sie enthalten den Leuten ein Gerät
vor, das sie von ihren Problemen befreien könnte.

Versteh ich nicht!

Robert

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum