IZgMF enttäuscht immer häufiger (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 29.10.2006, 22:05 (vor 5822 Tagen)

Im Gästebuch des IZgMF machte Dr. med. Markus Kern einen Eintrag, aus dem deutlicher Unmut übers IZgMF spricht. Weil diese konkrete Kritik im Gästebuch nicht genügend Beachtung findet, habe ich Sie hierher ins Forum kopiert - auch, um auf die Vorwürfe eingehen zu können.


Hallo Mit-Aufklärer, liebe Freunde

- die Idee des izgmf ist nach wie vor großartig, die Umsetzung aber enttäuscht leider immer häufiger.

Wofür muss das IZGMF Behauptungen des RKI (Riobert Koch Institut) als Wahrheit anpreisen i.S. "Eine Blutzellenverklumpung (Geldrolleneffekt) oder eine Störung der Retikulocytenreifung (Reifung junger roter Blutkörperchen) werden von der Schulmedizin als Indikatoren definitiv abgelehnt."

Ich frage mich wem dient diese Behauptung? Ich habe mir den Link zum RKI durchgelesen. Es hat sich nicht die Mühe gemacht die Studie von "Jugend forscht" zu wiederholen. Stellt aber Behauptungen auf um die Ergebnisse wg. möglicher "Artefakte" vom Tisch zu fegen.

Wo übrigens finde ich die kritischen Ausführungen des Bremer Professors bezügl. TNO-Replikations-Bluff ?

Wofür lassen Sie den Link auf einen verlorenen Prozess (Mitminderung Kempten)aus dem Jahr 2002 solange auf Ihrer Seite? Wer soll dadurch er- oder entmutigt werden?

herzliche Grüße

Dr. med. Markus Kern
- Initiator der Allgäuer Ärzte-Initiaive -
e-Mail Kontakt: Aerzte-Initiative@gmx.de

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Hetze, RKI, Artefakte, Streitkultur, Kempten, Geldrolleneffekt, Kern, Jugend forscht, Amateurwissenschaft, Mount Stupid

IZgMF enttäuscht immer häufiger

H. Lamarr @, München, Sonntag, 29.10.2006, 22:43 (vor 5822 Tagen) @ H. Lamarr

- die Idee des izgmf ist nach wie vor großartig, die Umsetzung aber enttäuscht leider immer häufiger.

Da wir auch Zustimmung registrieren wende ich ein: Die Umsetzung enttäuscht Sie leider immer häufiger. Verstehen Sie mich richtig, ich will damit sagen, dass Sie für sich selber und vielleicht einige andere mit gleicher Meinung reden können, nicht aber für die Allgemeinheit der gut 10'000 Besucher, die wir im Mittel Monat für Monat auf der Website haben.

Wofür muss das IZGMF Behauptungen des RKI (Riobert Koch Institut) als Wahrheit anpreisen i.S. "Eine Blutzellenverklumpung (Geldrolleneffekt) oder eine Störung der Retikulocytenreifung (Reifung junger roter Blutkörperchen) werden von der Schulmedizin als Indikatoren definitiv abgelehnt."

Ich frage mich wem dient diese Behauptung? Ich habe mir den Link zum RKI durchgelesen. Es hat sich nicht die Mühe gemacht die Studie von "Jugend forscht" zu wiederholen. Stellt aber Behauptungen auf um die Ergebnisse wg. möglicher "Artefakte" vom Tisch zu fegen.

Meine Wahrnehmung ist hier gänzlich anders: Das RKI begründet in seinem Papier sehr wohl, warum es weder Retikulocytenzählung noch Geldrolleneffekt als Indikator für eine Schadwirkung von Funkfeldern anerkennt. Ich bin da völlig leidenschaftslos: Wenn Sie plausible Gründe kennen, warum diese Bewertung durch das RKI falsch ist, verbreitet das IZgMF diese gerne über seine Website. Ein Schülerexperiment, auch wenn es noch so gut ist, scheint mir hier jedoch als Kronzeuge nicht gerade angemessen zu sein, zumal der Punkt der Temperaturstabilität während des Experiments ein mMn substanzieller Einwand des RKI ist.

Welches Motiv sollte denn das RKI haben, wider besseren Wissens Retikulocytenzählung und Geldrolleneffekt als Indikatoren mies zu machen?

Wo übrigens finde ich die kritischen Ausführungen des Bremer Professors bezügl. TNO-Replikations-Bluff ?

Pardon, die Website des IZgMF entsteht voll und ganz in unserer Freizeit. Einen Rechtsanspruch auf Vollständigkeit der angebotenen Informationen können wir nicht geben. Wir würden uns jedoch freuen, wenn wir öfter als bisher Insiderinformationen zugespielt bekommen, die noch nicht in Google-News nachzulesen sind.

Wofür lassen Sie den Link auf einen verlorenen Prozess (Mitminderung Kempten)aus dem Jahr 2002 solange auf Ihrer Seite? Wer soll dadurch er- oder entmutigt werden?

Wir versuchen, so dies von einem Mobilfunk-Sendemasten in unmittelbarer Nachbarschaft Betroffenen überhaupt möglich ist, ausgewogen über den Streitpunkt Elektrosmog zu berichten. Dass das Kemptener Urteil bei uns noch immer in der Portalsäule steht hat jedoch keine tiefere Begründung, sondern eine lapidare technische. Derzeit hat das IZgMF leider noch eine starre statische Websitestruktur - jede Änderung bedeutet hier mühsame Handarbeit. Mit vertretbarem Aufwand können wir das Urteil von der Leitseite entfernen, nicht aber von tiefer liegenden Seiten.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Vorschlag, Klarstellung, Bluff

IZgMF enttäuscht immer häufiger

RDW, Sonntag, 29.10.2006, 22:45 (vor 5822 Tagen) @ H. Lamarr

Wofür muss das IZGMF Behauptungen des RKI (Riobert Koch Institut) als Wahrheit anpreisen i.S. "Eine Blutzellenverklumpung (Geldrolleneffekt) oder eine Störung der Retikulocytenreifung (Reifung junger roter Blutkörperchen) werden von der Schulmedizin als Indikatoren definitiv abgelehnt."

Ich frage mich wem dient diese Behauptung? Ich habe mir den Link zum RKI durchgelesen. Es hat sich nicht die Mühe gemacht die Studie von "Jugend forscht" zu wiederholen. Stellt aber Behauptungen auf um die Ergebnisse wg. möglicher "Artefakte" vom Tisch zu fegen.

Ich denke, wenn jemand die Erkenntnisse einer "Jugend-forscht"-Aktion über die Aussagen des Robert-Koch-Instituts mitsamt der daran angeschlossenen Experten stellt, dann hat er sein wissenschaftliches Niveau hinreichend beschrieben.
Das gleiche Bild ergibt sich bei der Betrachtung eigener Aktionen, mittlerweile noch deutlicher geworden durch das offensichtliche Vertrauen in "Geschädigte", die selbst auf Zeitungsenten wie die "Russischen Eier" hereinfallen. Diese war Satire - das Verhalten mancher, zum Glück weniger Ärzte ist dagegen ein Trauerspiel.

RDW

Verschwörung, Verschwörung, Verschwörung...

AnKa, Montag, 30.10.2006, 07:27 (vor 5821 Tagen) @ H. Lamarr

Ich frage mich wem dient diese Behauptung?

Wer soll dadurch er- oder entmutigt werden?

Die Diktion ist zugleich Mitteilung - nämlich über einen schwerwiegenden Verdacht:

Die IGZMF-Seite im Dienste der anderen Seite also. Auch sie also, unter einer Decke mit der Lobby. Mitsamt ihrem naiven spatenpauli, dem nützlichen Idioten. :no:

Man hat es kommen sehen.

Verschwörung, Verschwörung, Verschwörung, wohin man auch blickt.

Tags:
Verschwörung, nützliche Idioten

Abmahnung für AnKa

H. Lamarr @, München, Montag, 30.10.2006, 20:59 (vor 5821 Tagen) @ AnKa

Mitsamt ihrem naiven spatenpauli, dem nützlichen Idioten. :no:

O mein Gott, ich bin tief getroffen, bitte einen Sanitäter :yes:

Sie haben vergessen meine Harmoniesucht zu erwähnen. Und die ist mit Verbalinjurien vom Schärfegrad 2 partout nicht zu vereinbaren, weiß z. B. Helmut. Also AnKa: Noch so ein Tiefschlag - dann fliegen Sie hier raus und dürfen bis auf weiteres Teller drehen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Abmahnung für AnKa!

AnKa, Dienstag, 31.10.2006, 08:13 (vor 5820 Tagen) @ H. Lamarr

O mein Gott, ich bin tief getroffen, bitte einen Sanitäter :yes:

Sie haben vergessen meine Harmoniesucht zu erwähnen. Und die ist mit Verbalinjurien vom Schärfegrad 2 partout nicht zu vereinbaren, weiß z. B. Helmut. Also AnKa: Noch so ein Tiefschlag - dann fliegen Sie hier raus und dürfen bis auf weiteres Teller drehen.

:no:

An Ihrer Stelle wäre auch ich, in der Tat, "tief getroffen" gewesen - jedoch bereits durch die zitierten M. Kern'schen Mitteilungen. Deren Kern-Aussage läuft nämlich auf das hinaus, was bloß noch ein bißchen zuzuspitzen war.

Schaun Sie:

Wofür lassen Sie den Link auf einen verlorenen Prozess (Mitminderung Kempten)aus dem Jahr 2002 solange auf Ihrer Seite? Wer soll dadurch er- oder entmutigt werden?

Eine Frage und eine Insinuation. An Ihre Adresse. Und das will Ihnen nichts sagen?

IZgMF enttäuscht immer häufiger

KlaKla, Montag, 30.10.2006, 16:02 (vor 5821 Tagen) @ H. Lamarr

Hallo Mit-Aufklärer, liebe Freunde
- die Idee des izgmf ist nach wie vor großartig, die Umsetzung aber enttäuscht leider immer häufiger.

Hier können sie nachlesen, welche Interessen das IZgMF verfolgt.

Ich finde manche Enthüllungen bzgl. Mobilfunkkritikern enttäuschend. Ich erinnere an jüngste Postings bzgl. Kritik an L.v.Klitzing. Die so genannten Frontkämpfer die in öffentlichen Veranstaltungen auftreten entziehen sich einer Diskussion im Forum. Auch dieser Herr Dr. med. Markus Kern entzieht sich einer Diskussion aber seinen Kommentar musste er los werden. Steine schmeißen und dann abhauen.

Wofür lassen Sie den Link auf einen verlorenen Prozess (Mitminderung Kempten) aus dem Jahr 2002 solange auf Ihrer Seite? Wer soll dadurch er- oder entmutigt werden?

Wenn man nicht auf verlorene Prozesse aufmerksam macht, kommen andere Anwälte darauf, hier erneut eine Klage anzustreben, die nicht vielversprechend für den Prozessausgang sein könnte. Das Ergebnis eines Prozesses kann dem Anwalt egal sein, den sein Honorar muss der Kläger so oder so zahlen.
Sinnvoll wäre es, Geld für den Prozess den Familie Kind aus Dresden führen will, zweckgebunden bereit zu stellen. Denn da steckt Musik drin.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
, Schweigen, Kern

Kern`s Enttäuschung hält sich in Grenzen

KlaKla, Montag, 12.03.2007, 09:30 (vor 5688 Tagen) @ KlaKla

Hallo Mit-Aufklärer, liebe Freunde
- die Idee des izgmf ist nach wie vor großartig, die Umsetzung aber enttäuscht leider immer häufiger.

So enttäuschend kann er gar nicht sein. Am 31.01.2007 verfasste Dr. Markus Kern dieses PDF Mobilfunk Ärzteappell Allgäu-Bodensee-Oberschwaben. Mit diesem PDF will er seine Kollegen auf die Problematik Mobilfunk und Gesundheit aufmerksam machte. Auf Seite 2 gibt er Studien an, die seine Aussagen unterstützen. Am Ende nennt er für weiter Informationen zwei Webseiten.
Internetadressen zum Thema: z.B.:
www.maes.de (allgemeine Übersicht in "Mobilfunk - Elektrosmog frei Haus)
www.IZgMF.de

Komisch, Komisch, keine Bürgerwelle, nicht Ärzte warne ...

Verwandte Themen
Forderungen Haftungsfont für Mobilfunkindustrie
Strahlendosis am Handydisplay anzeigen
Betreiber müssen Belastungprofile speichern
Unabhängige Forschung
und weite ....

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Doppelmoral

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum