EMF-Forschungsempfehlungen der SSK bis 2031 (Forschung)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 07.02.2024, 22:33 (vor 112 Tagen)

Am 30. Juni 2023 beauftragte das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) die SSK mit der Identifizierung von Forschungsbereichen, -feldern und -themen für eine in die Zukunft gerichtete anwendungsorientierte Grundlagenforschung im Strahlenschutz. Das Ergebnis ist eine interdisziplinär abgestimmte Liste von Forschungsfeldern und Themenbereichen, deren vordringliche Bearbeitung die SSK innerhalb der nächsten 5 bis 7 Jahren empfiehlt. Mögliche Interessenskonflikte wurden in diesem Prozess thematisiert und die gezielte Einflussnahme einzelner Gruppen durch die Breite der einbezogenen Gremien und den Verzicht auf die Empfehlung dezidierter Forschungsprojekte ausgeschlossen.

Im Forschungsbereich 8 (Nichtionisierende Strahlung: Strahlenwirkungen und -risiken) geht es auch um elektromagnetische Felder (Mobilfunk/5G, Elektromobilität, Stromnetze). Hier empfiehlt die SSK:

► Untersuchungen möglicher gesundheitlicher Langzeitwirkungen und möglicher Wirkmechanismen von EMF, auch unter Berücksichtigung neuer Technologien.

► Begleitende Beobachtung bei der Entwicklung neuer EMF-Technologien inclusive Risikoabschätzungen und gegebenenfalls mechanistischer Untersuchungen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum