Irre Visionen in Silicon Valley (Allgemein)

Gast, Mittwoch, 03.08.2022, 17:32 (vor 56 Tagen)

Da kommt was auf uns zu. Erfinder und Ingenieure, Genies und Risiko-Investoren aus dem Silicon Valley verändern unsere Welt grundsätzlich in atemberaubendem Tempo und Umfang. Gucken, staunen, nachdenken. Der Dokumentarfilm "Utopia" sieht die Chancen und die Gefahren aktueller Weichenstellungen. Er will beitragen zu öffentlichem Bewusstsein für das Gewicht und den Umfang einer Entwicklung, die unsere Welt verändert und die nicht ohne demokratische, gesellschaftliche Leitplanken weiter in die Zukunft rasen darf.

Dokumentation von Claus Kleber und Angela Andersen
44 min; Video in der ZDF-Mediathek verfügbar bis 19.07.2027

Gehirnforschung, Genetic Engineering, politische Entscheidungsprozesse, menschliche Beziehungen, Architektur und Materialforschung, Transportwesen, Tourismus – nichts bleibt unberührt.

2016 führte die Dokumentation "Schöne Neue Welt" von Angela Andersen und Claus Kleber Millionen Zuschauern vor Augen wie der Tsunami von Innovationen weit mehr erfasst als die Welt des Internets.

In weniger als zwanzig Jahren wurden fünf Milliarden Menschen mit tragbaren Supercomputern ausgestattet, vernetzt mit dem gesamten Wissen und Unsinn der Menschheit. Unheimlich. Und unheimlich, wie fast geräuschlos das ging - bis 2016 mit dem Doppelschlag Brexit und Trump unkalkulierbare Folgen sichtbar wurden.

"Utopia" ist ein aktueller, kritischer Blick auf diese Entwicklungen. Die Schockwellen von Brexit, Trump, dem Sturm aufs Kapitol et cetera, haben kaum Einsicht ins Silicon Valley getragen. Noch immer sträuben sich die mächtigsten Player dagegen, sich der Verantwortung zu stellen und gesellschaftliche Kontrolle zuzulassen.

"Utopia" zeigt, wie die Treiber des Geschehens mit wachsender Beschleunigung vorangehen, immer umfassender. Ihre Vektoren weisen ins Metaverse, ein digitales, alle Plattformen einschließendes Über-Universum, eine erschreckend realistische Allmachtsfantasie - oberhalb der vertrauten Universen von Politik, Wirtschaft, Finanzen, Privatleben, Intimem und Öffentlichem, Individuum und Gesellschaft, Spiel und realer Macht. Virtuelles und reales Leben sollen zu Einem verschmelzen.

Themen, die wir bisher meist isoliert voneinander sehen – künstliche Intelligenz, verdrahtete menschliche Gehirne aus reiner Mathematik geborene Krypto-Währungen, Aussiedlung von Menschen auf andere Planeten - sind Hebel im Ringen um die Herrschaft in dieser zukünftigen Ordnung. Die Vernetzung von Algorithmen, Gen- und Gehirnforschung und milliardenfacher digitaler Kommunikation wird noch viel mächtigere Wirkung haben.

Die mächtigsten Akteure – Männer wie Elon Musk oder Mark Zuckerberg - es sind tatsächlich fast ausschließlich Männer – waren auch nach einem Jahr intensiver Bemühungen nicht für Interviews zu gewinnen. Sie schaffen ihre Publika längst selbst – mit Reichweiten, die kein Verlag oder Sender bieten kann. Und in denen sie allein den Kontext bestimmen.

"Utopia" greift auf öffentliche Auftritte solcher Personen zurück und vermittelt Zusammenhänge und Hintergründe über die Perspektive von Insidern und Kundigen, auch kritischen Beobachtern. [...]

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum